mz_logo

Politik
Sonntag, 22. Juli 2018 24° 4

Migration

Immer weniger Flüchtlinge auf Güterzügen

Die Zahl der Flüchtlinge, die auf Zügen nach Deutschland eingereist sind, ist stark zurückgegangen. Grund sind Kontrollen.

Auf solchen Güterzügen versuchten Flüchtlinge immer wieder unbemerkt über die deutsche Grenze zu kommen. Foto: apa
Auf solchen Güterzügen versuchten Flüchtlinge immer wieder unbemerkt über die deutsche Grenze zu kommen. Foto: apa

Brennerpass.Im Mai griff die österreichische Polizei kurz hinter der Grenze zu Italien nach eigenen Angaben zwei Flüchtlinge auf Güterzügen auf. Im Januar waren es noch 65 gewesen, im Februar 52, im März 26 und im April 5. Im Juni seien bislang noch gar keine Menschen gefunden und aufgegriffen worden.

Der Rückgang liege an strengeren Kontrollen bei der Abfahrt der Züge in Verona durch italienische Beamte, erklärte Erich Lettenbichler von der Grenz- und Fremdenpolizei am Freitagabend an einem Kontrollposten nahe des Brennerpasses.

Lesen Sie auch: Eine Nigerianerin ist hochschwanger auf einem Güterzug von Italien nach Bayern gefahren.

Seit Anfang des Monats kontrollieren dort deutsche, österreichische und italienische Polizisten bis zu drei Mal in der Woche gemeinsam Güterzüge auf dem Weg von Italien in Richtung Deutschland. Seit November gibt es solche Aktionen schon auf italienischer Seite. Für die Beamten sei die „trinationale“ Kontrolle ein Schritt in Richtung einer europäischen Lösung der Flüchtlingsfrage, sagte Lettenbichler.

Hier lesen Sie aktuelle Nachrichten aus Bayern.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht