MyMz

Umwelt

Klimawandel: Allmählich wird es brenzlig

Es ist bereits merklich wärmer auf der Welt. Wir müssen umsteuern, um den Klimawandel in einem erträglichen Maß zu halten.
Von Bernhard Fleischmann

Die Erde im Flussbett des Rheins ist aufgrund der Dürre ausgetrocknet und aufgerissen. So könnte es bald häufiger aussehen. In Zukunft nämlich dürften die Sommer oft so heiß und trocken sein wie jetzt. Foto: Christophe Gateau/dpa
Die Erde im Flussbett des Rheins ist aufgrund der Dürre ausgetrocknet und aufgerissen. So könnte es bald häufiger aussehen. In Zukunft nämlich dürften die Sommer oft so heiß und trocken sein wie jetzt. Foto: Christophe Gateau/dpa

Regensburg.Bis zum Jahr 1990 ging es noch relativ gut. Bis dahin blies die Welt munter immer mehr Kohlendioxid in die Atmosphäre. Das halbe Grad Temperaturanstieg binnen der vergangenen 100 Jahre bis dahin fiel noch nicht so recht auf. Die Luft wurde sogar vielerorts besser, weil man Blei aus Benzin verbannte, Schwefelemissionen verringerte und anderes mehr. Doch das unsichtbare, geruchsfreie und weithin unbeachtete CO2 begann allmählich zu wirken. Die globale Temperaturkurve schlug unbeirrbar nach oben aus. Weiter lesen Sie hier!

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht