mz_logo

Politik
Samstag, 21. April 2018 28° 2

Österreich

Kurz: Jüngster Regierungschef Europas

Die konservative ÖVP startet mit der rechten FPÖ in eine Koalition. Mit 31 Jahren wird ÖVP-Chef Sebastian Kurz Kanzler.

Österreichs Bundespräsident Alexander van der Bellen (r.) und der künftige Regierungschef Sebastian Kurz. Foto: Hans Punz

Wien.Mit der Vereidigung des Bündnisses aus Konservativen und Rechtspopulisten bekommt Österreich eine neue Regierung. ÖVP-Chef Sebastian Kurz wird heute von Bundespräsident Alexander Van der Bellen zum jüngsten Regierungschef Europas ernannt.

Vize-Kanzler wird der 48 Jahre alte Rechtspopulist Heinz-Christian Strache von der FPÖ. Beide Parteien hatten sich am Wochenende nach siebenwöchigen Verhandlungen auf eine Koalition geeinigt.

Im Fokus der auf fünf Jahre geplanten Zusammenarbeit stehen ein härterer Anti-Migrations-Kurs, Steuerentlastungen und Entbürokratisierung. Kurz versicherte zudem, die Alpenrepublik werde auch künftig eine proeuropäische Ausrichtung haben. Die FPÖ war in der Vergangenheit immer wieder mit EU-kritischen Aussagen aufgefallen.

Kurz war bislang Außenminister in einer Koalition mit der sozialdemokratischen SPÖ unter Kanzler Christian Kern. Bei der Nationalratswahl Mitte Oktober war die konservative ÖVP klar vor der SPÖ und der FPÖ stärkste Kraft geworden.

Weitere Nachrichten aus der Politik lesen Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht