MyMz

Umwelt

Regensburg wird Sitz der Energie-Agentur

Der Ausbau von Photovoltaik, Wasserkraft und Windkraft soll Push erhalten. Das Kabinettsbeschluss soll am Dienstag fallen.
Von Christine Schröpf

Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger (l.) – hier auf dem Gondeldach des Windrads im Bürgerenergiepark Gebenbach – ist ein Verfechter dezentraler Energieversorgung. Die neue Landesagentur soll den Ausbau in allen Bereichen beschleunigen. Foto: Nicolas Armer/dpa
Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger (l.) – hier auf dem Gondeldach des Windrads im Bürgerenergiepark Gebenbach – ist ein Verfechter dezentraler Energieversorgung. Die neue Landesagentur soll den Ausbau in allen Bereichen beschleunigen. Foto: Nicolas Armer/dpa

Regensburg.Regensburg wird Sitz der neuen Landesagentur für Energie und Klimaschutz. Ein entsprechender Beschluss soll an diesem Dienstag im bayerischen Kabinett fallen, wie aus vertraulichen Quellen verlautet. Die Einrichtung soll dem Ausbau regenerativen Energien im Freistaat auf allen Sektoren neuen Schub geben – von Wasserkraft über Photovoltaik bis zur Windkraft. Aktivitäten der bereits bestehenden regionalen Energieagenturen sollen vernetzt werden.

Der Standort Regensburg wurde unter anderem wegen der wissenschaftlichen Expertise an der Universität und der Ostbayerischen Technischen Hochschule ausgewählt. Die Agentur wird dem Vernehmen nach an der TechBase angesiedelt sein. Unterstellt ist die Agentur dem Wirtschaft- und dem Umweltministerium. Der Start soll nach Informationen unseres Medienhauses zügig erfolgen. Um wie viele zusätzliche Stellen es geht, war im Vorfeld nicht zu erfahren. Bei den Investitionen geht es wohl um einen niedrigen zweistelligen Millionenbetrag.

So war es auch im Koalitionsvertrag zwischen CSU und Freien Wählern vereinbart. Dort ist von 20 Millionen Euro die Rede. Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger zählt zu den Verfechtern einer möglichst regionalen und dezentralen Energieversorgung. Sein Kalkül ist, dass sich bei einem möglichst zügigen Ausbau neue Stromtrassen erübrigen könnten. Ein Punkt, der in der Koalition allerdings umstritten ist.

Weitere Nachrichten aus der bayerischen Landespolitik finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht