MyMz

Parteien

Sigmar Gabriel wird kein Lobbyist

Der Ex-Außenminister will nicht die Seite wechseln. Er bleibt weiter als Abgeordneter im Bundestag vertreten.

Hätte gern als Außenminister weitergemacht: Sigmar Gabriel. Foto: Kay Nietfeld/dpa
Hätte gern als Außenminister weitergemacht: Sigmar Gabriel. Foto: Kay Nietfeld/dpa

Berlin.Der frühere Außenminister Sigmar Gabriel sieht seine berufliche Zukunft nicht als Lobbyist. „Man soll nicht an Türen klopfen, hinter denen man selbst mal gesessen hat“, sagte der SPD-Politiker der „Bild“-Zeitung. Gabriel kündigte zugleich an, seine künftigen Rednerhonorare als Bundestagsabgeordneter wohltätigen Zwecken zu spenden. Alle Einnahmen werde er an soziale Stiftungen weiterreichen.

Der 58-Jährige hätte gern als Außenminister weitergemacht, ist jedoch nicht mehr Mitglied der neuen Bundesregierung. Er sitzt weiterhin für die SPD im Bundestag. Im Sommersemester 2018 wird er zudem an der Universität Bonn zur Zukunft der Europäischen Integration lehren.

Weitere Artikel aus dem Ressort Politik lesen Sie hier!

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht