MyMz

Exklusiv

Verein schließt AfD-Mann Brandner aus

Stephan Brander war Mitglied der Regensburger Agilolfia – bis zum Samstag. Erstmals beschließt der Verein einen Ausschluss.
Von Jana Wolf

Die Mitgliedschaft Stephan Brandners (AfD) lässt sich nach Darstellung des Studentenvereis nicht mit den eigenen Prinzipien vereinbaren. Foto: Bernd von Jutrczenka/dpa
Die Mitgliedschaft Stephan Brandners (AfD) lässt sich nach Darstellung des Studentenvereis nicht mit den eigenen Prinzipien vereinbaren. Foto: Bernd von Jutrczenka/dpa

Regensburg.Die katholische Studentenverbindung Agilolfia hat sich am Samstag von dem AfD-Bundestagsabgeordneten Stephan Brandner getrennt. Bei einer außerordentlichen Mitgliederversammlung beschloss der Regensburger Verein den Ausschluss Brandners, wie die Mittelbayerische Zeitung exklusiv erfuhr. Noch nie zuvor hat die 1908 gegründete Verbindung ein Mitglied ausgeschlossen.

„Stephan Brandner ist mit dem heutigen Tag kein Mitglied des Katholischen Studentenvereins Agilolfia mehr“, teilte der Verein mit.

Agilolifia beruft sich auf Werte und Prinzipien

In einer Pressemitteilung beruft sich die Agilolfia auf die „Prinzipien Religion, Wissenschaft und Freundschaft“. Demnach stehen der Verein und sein Dachverband, der Kartellverband katholischer deutscher Studentenvereine (KV), für christlich-katholische Werte ein. „Einer entsprechenden Resolution ,Verantwortung wahrnehmen‘ haben wir auf der Vertreterversammlung des KVs in Freiburg 2019 zugestimmt“, teilt die Agilolfia weiter mit. Nach ihrer Darstellung lässt sich Brandners Mitgliedschaft mit diesen Werten nicht mehr vereinbaren.

Brandner selbst sagte der Mittelbayerischen, er bedauere die Entscheidung der Verbindung, der er knapp 30 Jahre angehörte. Zugleich erhob er Vorwürfe: „Nicht einmal in akademischen Kreisen gilt die Meinungsfreiheit mehr etwas.“

Weitere Hintergründe zum Vereinsausschluss und Äußerungen Brandners, in der er die Agilolfia belastet, lesen Sie hier:

Studentenverein

Warum sich Agilolfia von Brandner trennt

Für den Regensburger Verein ist AfD-Mann Stephan Brandner nicht mehr tragbar. Der Ausschluss hat konkrete Gründe.

Gemäß der Vereinssatzung ist für den Ausschluss eines Mitglieds eine Zweidrittelmehrheit notwendig. Wie die Mittelbayerische Zeitung aus Vereinskreisen erfuhr, seien bei der Versammlung am Samstag so viele Mitglieder wie noch nie seit der Wiedergründung des Vereins im Jahr 1948 anwesend gewesen. Die Entscheidung über den Ausschluss sei sehr eindeutig gefallen, heißt es.

Abwahl Branders als Ausschussvorsitzender

Im November 2019 wurde Brandner als Vorsitzender des Rechtsausschusses im Bundestag abgewählt – auch das ein Novum in der 70-jährigen Geschichte des Parlaments. Trotz anhaltenden Rücktrittsforderungen hatte Brandner an dem Posten festgehalten. Am 13. November stimmten Abgeordnete von Union, SPD, Grünen, Linken und FDP für seine Abwahl.

Brandner hatte in den frühen 1990ern in Regensburg Rechtswissenschaften studiert und war seitdem Mitglied der Agilolfia. Er war sogenannter „Alter Herr“ in dem Verein. Im Bundestag sitzt er für den Wahlkreis Erfurt, Weimar, Weimarer Land II. Bei der Bundestagswahl 2017 war er Spitzenkandidat der AfD Thüringen.

Die wichtigsten Informationen direkt auf das Mobilgerät: Mit MZ und ihrem Messenger bleiben Sie stets auf dem Laufenden.

Stephan Brander

Verein Agilolfia will AfD-Mann loswerden

Stephan Brander ist Mitglied einer Regensburger Studentenverbindung. Wenn es nach der Agilolfia geht, nicht mehr lange.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht