MyMz

Außenansicht

Clowns tun Patienten gut

Klinikclowns bringen durch ihr Spiel und die persönliche Zuwendung Abwechslung und ein Lachen in Kliniken und Heime.
Dr. phil Gabi Sabo, Pflege-Expertin

Anlässlich der Neuaufnahme des „ravenburger clowns e.V.“ im Dachverband Clowns in Medizin und Pflege möchte ich einen genaueren Blick auf die gemeinsame Arbeit der nun 17 Vereine werfen: Sie alle organisieren mit professionellen Clowns besondere „Visiten“, die bunte Momente in Kinderkliniken bringen, in Seniorenheime, Institutionen für behinderte Menschen, auf Palliativstationen und in Hospize. Die Klinikclowns bringen durch ihr improvisiertes Spiel und die persönliche Zuwendung Abwechslung und ein heilsames Lachen in die Einrichtungen.

Diese professionelle Arbeit braucht mehr Anerkennung und Professionalisierung. Auch wohlmeinende oder komisch begabte Laien können diese verantwortungsvolle Tätigkeit nicht adäquat ausüben. Dazu gehören Aus- und Weiterbildung, der künstlerische Austausch mit Kollegen und Lehrern sowie regelmäßige Supervisionen für die eigene seelische Leistungsfähigkeit.

Ausgehend von professioneller Clownerie im Gesundheitswesen, verfolgt der 2004 gegründete und bisher bundesweit einzige Zusammenschluss regional arbeitender Klinikclowns-Vereine unter anderem das Ziel, einen einheitlich hohen Qualitätsstandard der Clownsarbeit in deutschen Kliniken und Pflegeeinrichtungen zu gewährleisten.

Elisabeth Makepeace, die Vorstandsvorsitzende des Dachverbands Clowns in Medizin und Pflege Deutschland e.V., hält Planungssicherheit für eine unabdingbare Voraussetzung der Arbeit der Klinikclowns an sich und der Weiterentwicklung des Konzeptes: „Seit über 20 Jahren leisten professionelle Clowns in Deutschland einen medizinisch und pflegerisch wertvollen Beitrag, der dem Wohlbefinden der Patienten, der Verbesserung ihrer Lebensqualität, der Rekonvaleszenz und der Prävention dient. Letztendlich kann nur finanzielle Sicherheit die Qualität dieser Arbeit durch Aus- und Weiterbildung dauerhaft garantieren.“

Um solche Forderungen zu untermauern, erarbeitet der Dachverband als Kooperationspartner der Technischen Hochschule Deggendorf eine vom Bundesministerium für Gesundheit finanzierte Studie über die Wirkung von Klinikclowns in der Altenpflege.

Die Autorin ist bei KlinikClowns e.V. in der Öffentlichkeitsarbeit tätig. Der Dachverband Clowns in Medizin und Pflege will Qualitätsstandard und Finanzierung für Clownerie im Gesundheitswesen verbessern.

Die Außenansicht gibt die subjektive Meinung des Autors wieder und nicht unbedingt die der Redaktion.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht