MyMz

Außenansicht

Eine andere Form der Kinderbetreuung

Die Betreuung durch eine Tagesmutter oder einen Tagesvater ist eine Alternative für mehr als 167.000 Kinder in Deutschland.
Von Heiko Krause, Bundesgeschäftsführer beim Bundesverband für Kindertagespflege

Regensburg.Wo finde ich einen Betreuungsplatz für mein Kind? Angesichts knapper Plätze ein oftmals gravierendes Problem für viele Eltern, die Beruf und Familie vereinbaren wollen. Viele denken dabei zunächst nur an die Kita, die Betreuung in der Kindertagespflege, durch eine Tagesmutter oder einen Tagesvater, ist weniger bekannt. Sie ist aber eine Alternative für mehr als 167.000 Kinder in Deutschland.

Zunächst die rechtliche Situation: Alle Kinder haben vom ersten bis zum dritten Lebensjahr Anspruch auf Betreuung und Förderung, auch dann, wenn die Eltern nicht berufstätig sind. Nach § 22 Sozialgesetzbuch VIII ist der Förderauftrag für die Kita und die Kindertagespflege gleichermaßen festgeschrieben und dadurch gleichrangig. Auch für Kinder über drei Jahre kann Kindertagespflege bei besonderem Bedarf eine geeignete Betreuungsform sein.

Tagesmütter und -väter sind gut qualifiziert. Ein Drittel sind pädagogische Fachkräfte, beispielsweise Erzieher, die sich selbstständig gemacht haben. Zwei Drittel haben eine Grundqualifikation von mindestens 160 Unterrichtseinheiten absolviert. Ihre Arbeit wird staatlich kontrolliert. Sie brauchen eine Pflegeerlaubnis vom Jugendamt und müssen kindgerecht ausgestattete Räumlichkeiten haben, wobei das Jugendamt bei Hausbesuchen auf die Sicherheitsvorkehrungen für die Kinder achtet.

Die Kinder sind unfallversichert und die Tagesmütter und -väter haben eine Haftpflichtversicherung. In der Regel betreut eine Kindertagespflegeperson bis zu fünf Kinder im eigenen Haushalt, in angemieteten Räumen oder im Haushalt der Eltern. Was ist der Vorteil der Kindertagespflege? Die Bindung an eine klar definierte Betreuungsperson, die – außer bei Krankheit oder Urlaub – auch nicht wechselt, die kleine Gruppe und die Familienähnlichkeit zeichnen diese Betreuungsform aus. Für junge Kinder ist die Kindertagespflege besonders geeignet, weil die überschaubare Gruppe individuelle Förderung und Sicherheit ermöglicht.

Oft können Kindertagespflegepersonen ihre Öffnungszeiten auch besser auf unterschiedliche Arbeitszeiten der Eltern einstellen als die Kita. Die Kindertagespflegeperson sorgt dafür, dass die Kinder sicher und gesund aufwachsen sowie in ihrer Entwicklung begleitet werden. Eltern können sich bei Interesse an ihr zuständiges Jugendamt wenden.

Die Außenansicht gibt die subjektive Meinung des Autors wieder und nicht unbedingt die der Redaktion.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht