MyMz

Außenansicht

Meisterbrief ist Qualitätssiegel

Der Meisterbrief ist der ein Garant dafür, um Fachkräfte im Handwerk für die Zukunft zu gewährleisten.
Von Georg Haber, Präsident der Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz

Regensburg.Mit dem Gesetzentwurf wird der Weg bereitet für die Wiedereinführung der Meisterpflicht in zwölf zulassungsfreien Handwerken. Unter anderem bei Fliesenlegern, Raumausstattern und Drechslern. Ich begrüße diese Entscheidung und hoffe auf eine schnelle Umsetzung, damit das Gesetz wie vorgesehen Anfang Januar 2020 in Kraft treten kann. Auch wenn die Aufhebung der Meisterpflicht im Jahr 2004, zu Zeiten einer hohen Arbeitslosigkeit, durchaus gut gemeint war, hat diese Entscheidung zu vielfältigen Problemen geführt. Weniger Auszubildende, weniger Fachkräfte, weniger Qualität, schneller vom Markt verschwindende Betriebe und infolge dessen ein geringerer Gewährleistungs- und Verbraucherschutz. Die mit der Novelle der Handwerksordnung verbundene Hoffnung, durch die Abschaffung der Meisterpflicht mehr Fachkräfte zu bekommen, hat sich nicht erfüllt.

Der Meisterbrief ist und bleibt ein unentbehrliches Qualitätssiegel.

Im Gegenteil: Es wurden und es werden weniger. Meister sichert Zukunft: Denn der Meisterbrief ist und bleibt ein unentbehrliches Qualitätssiegel. Er steht für Ausbildung, Beschäftigung, Innovation, Wettbewerbsfähigkeit und auch für nachhaltiges Unternehmertum. Wenn es keine Meister gibt im Handwerk, dann findet all das nicht, beziehungsweise viel weniger statt. Die Weitergabe von Wissen und Innovationsfähigkeit zwischen Meister, Geselle und Auszubildendem qualifiziert die nächste Generation fortlaufend. Die Meisterpflicht macht Handwerksberufe zudem attraktiv für junge Menschen und ist die Voraussetzung für duale Ausbildungsleistung und Nachwuchsförderung.

Kleinbetriebliche Strukturen, insbesondere in den ländlichen Regionen wie bei uns in Ostbayern, werden gesichert.

Für die Auszubildenden bedeutet eine Rückkehr der Meisterpflicht qualifiziertere und nachhaltigere Ausbildung, da das nötige Wissen gesichert und entsprechend kompetent vermittelt werden kann. Für Existenzgründer liefert der Meisterbrief das Rüstzeug für Selbstständigkeit und Unternehmertum im Handwerk und ist die perfekte Basis für nachhaltigen wirtschaftlichen Erfolg. Kleinbetriebliche Strukturen, insbesondere in den ländlichen Regionen wie bei uns in Ostbayern, werden so gesichert und für künftige Herausforderungen im Wettbewerb gerüstet.

Der Meisterbrief ist der Garant, um das Ausbildungs- und Qualifizierungssystem und damit auch Fachkräfte im Handwerk für die Zukunft zu gewährleisten.

Die Außenansicht gibt die subjektive Meinung des Autors wieder und nicht unbedingt die der Redaktion.

Weitere Außenansichten lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht