MyMz

Landtag

Hans Reichhart verlässt Söders Kabinett

Der Verkehrsminister will am 1. Februar von seinem Kabinettsosten zurücktreten. Grund ist seine Kandidatur als Landrat.

Hans Reichhart (CSU), Staatsministerin für Wohnen, Bau und Verkehr. Foto: Peter Kneffel/dpa/Archivbild
Hans Reichhart (CSU), Staatsministerin für Wohnen, Bau und Verkehr. Foto: Peter Kneffel/dpa/Archivbild

Seeon.Bayerns Bau- und Verkehrsminister Hans Reichhart will am 1. Februar von seinem Kabinettsposten zurücktreten.Das sagte Reichhart am Rande der CSU-Fraktionsklausur im oberbayerischen Kloster Seeon. Der 37-Jährige verlässt den Ministerrat auf eigenen Wunsch, weil er sich am 15. März bei der Kommunalwahl in seinem schwäbischen Heimatlandkreis Günzburg um den Posten des Landrats bewirbt.

„Wer mich kennt, weiß, dass ich immer den geradlinigen und offenen Weg gehe“, sagte Reichhart. Deswegen wolle er sein jetziges Amt rechtzeitig zum Start in die heiße Wahlkampfphase abgeben.

Reichharts Ernennung zum Verkehrsminister war nach der Landtagswahl 2018 eine der ganz großen Überraschungen in der Regierungsmannschaft von Ministerpräsident Markus Söder (CSU). Reichhart galt zwar immer als großes Talent in der Partei, wegen des schlechten Abschneidens seiner Partei bei der Wahl hatte der frühere Chef der bayerischen Jungen Union aber den Wiedereinzug in den Landtag verpasst.

Söder muss nun zeitnah einen Nachfolger für Reichhart im

Kabinett bekanntgeben. (dpa/lby)

Weitere Meldungen aus Bayern finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht