MyMz

Andenken an Besuch des Papstes

An diesem Montag jährt sich der Papstbesuch in Regensburg zum zehnten Mal. Das Bistum hat ein Programm zusammengestellt.

Rund um den 12. September gibt es ein Programm des Bistums und der umliegenden Pfarreien des Islinger Feldes, das an den Pastoralbesuch von Papst Benedikt XVI. im Jahr 2006 erinnern soll.
Rund um den 12. September gibt es ein Programm des Bistums und der umliegenden Pfarreien des Islinger Feldes, das an den Pastoralbesuch von Papst Benedikt XVI. im Jahr 2006 erinnern soll. Foto: dpa

Regensburg.Genau vor zehn Jahren, am 12. September 2006, hat sich Papst Benedikt XVI. mit den Worten „Gott geht auf uns zu. Gehen auch wir Gott entgegen!“ an die vielen Menschen auf dem Islinger Feld in Regensburg gewandt, die mit ihm dort die heilige Messe feierten. An diese Feier erinnert seitdem das weit aufragende Kreuz. An diesem bedeutenden Jahrestag laden die angrenzenden Pfarreien und das Bistum Regensburg herzlich ein, sich miteinander dorthin auf den Weg zu machen.

Lesen Sie hier alles zum Papstbesuch vor zehn Jahren!

Rund um den 12. September gibt es ein Programm, das an den Pastoralbesuch von Papst Benedikt XVI. im Jahr 2006 erinnern soll:

An diesem Montag ist eine Sternwallfahrt zum Kreuz auf dem Islinger Feld von verschiedenen Pfarrkirchen aus: 18:30 Uhr, St. Anton, Furtmayrstraße 27; 18:45 Uhr, St. Albertus Magnus, Schwabenstraße 2; 19 Uhr, St. Benedikt, Rauberstraße 4/6, Oberisling; 19 Uhr, St. Franziskus, Kirchfeldallee 3, Burgweinting; 19:30 Uhr, Gebet am Kreuz mit Bischof Dr. Rudolf Voderholzer. Im Anschluss an das Gebet am Kreuz sind alle Teilnehmer zu einer kleinen Stärkung eingeladen.

Sehen Sie hier die Bilder vom Papstbesucht:

Zehn Jahre Papstbesuch in Regensburg

Am Dienstag ist eine Pontifikalvesper mit Bischof Dr. Rudolf Voderholzer: 18:30 Uhr, Stiftskirche und Basilika unserer lieben Frau zur alten Kapelle, Regensburg, Alter Kornmarkt. Am 13. September 2006 hat Papst Benedikt XVI. in der Alten Kapelle die Papst-Benedikt-Orgel gesegnet. Mit einer Pontifikalvesper und einem Jubiläumskonzert (am 18. September) wird des Besuchs von Papst Benedikt XVI. in der Domstadt gedacht. Ein Domforum mit Gerhard Kardinal Müller ist morgen um 20 Uhr im Dom. Das Motto heißt „Die Regensburger Rede von Papst Benedikt – eine Relecture im Abstand von zehn Jahren“. Es spricht Gerhard Kardinal Müller, Präfekt der Glaubenskongregation.

Lesen Sie außerdem: Regensburg stand Kopf – Benedetto-Jubel am Papstfeld, wo ein Star 230 000 „Followern“ sagte: „Wer glaubt, ist nie alleine!“

Am Sonntag, 18. September, 17 Uhr, ist das Jubiläumskonzert in der Basilika Alten Kapelle. Unter der Leitung von Wolfgang Hörlin, der auch die Papst-Benedikt-Orgel spielen wird, musizieren Gerhard Schnitzler (Oboe), Paul Windschüttel (Trompete), Lena Laferi (Sopran), Michael Weigert (Tenor), Marcus Weigl (Bass) und das Kammerorchester der Basilika Alte Kapelle. Werke von Antonio Vivaldi, Georg Friedrich Händel, Wolfgang Amadeus Mozart, Anton Bruckner, Joseph Gabriel Rheinberger und Wolfgang Hörlin. Kartenvorverkauf: Tourist Info Regensburg und Feuchtinger & Gleichauf.

Weitere Nachrichten aus Regensburg lesen Sie hier!

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht