MyMz
Anzeige

Amberg: Vollbrand bei Fahrzeugveredler

Am Mittwoch brannte es in einer Autowerkstatt. Die Polizei geht von Brandstiftung aus und untersucht zwei weitere Brände.

Am frühen Mittwochmorgen musste die Amberger Feuerwehr zu einem Brand bei einem Fahrzeugveredler ausrücken. Foto: David Young/dpa
Am frühen Mittwochmorgen musste die Amberger Feuerwehr zu einem Brand bei einem Fahrzeugveredler ausrücken. Foto: David Young/dpa

Amberg.Am Mittwoch, 1. April 2020, gegen 2.05 Uhr, erreichte die Polizei eine Mitteilung über einen Brand hinter einer Autowerkstatt in Amberg. Am Brandort in der Raigeringer Straße wurde ein brennender Reifenstapel festgestellt. Bei Eintreffen der Feuerwehr hatte der Brand bereits auf das freistehende, eingeschossige Flachdachgebäude übergegriffen, das teilt das Polizeipräsidium Oberpfalz mit.

An dem Gebäude entstand erheblicher Sachschaden. Im Gebäude befanden sich zudem Werkzeuge, Materialien und hochwertige Fahrzeuge. Der Gesamtschaden beträgt ersten Schätzungen zufolge etwa eine halbe Million Euro.

Anhänger wurde angezündet

Bereits am 30. März 2020, etwa eine Stunde nach Mitternacht, ereignete sich an dem Betrieb eine Brandlegung an einem Anhänger, der neben dem Gebäude abgestellt war und dabei völlig zerstört wurde. Ein in der Nähe geparktes Auto wurde laut Polizei ebenfalls stark beschädigt. Der Sachschaden betrug hier mehrere tausend Euro.

Ehrenamt

Die Frauen von der Krondorfer Feuerwehr

Von der FFW Krondorf-Richt können so manche noch etwas lernen. Hier stellen die Frauen im Feuerwehrfahrzeug die Mehrheit.

Zur Klärung der Brandursache hat die Kriminalpolizei Amberg umgehend die Ermittlungen aufgenommen. Sie geht zwischenzeitlich davon aus, dass die Brände vorsätzlich gelegt wurden. Die weiteren Ermittlungen, in die auch das Bayerische Landeskriminalamt eingebunden ist, sollen nun den genauen Geschehensablauf und auch mögliche Tatzusammenhänge klären, schreibt die Polizei.

Weiterer Brand in der Bäumlstraße

Zudem ereignete sich heute Nacht, 1. April 2020, gegen 3.30 Uhr, ein weiterer Brand in der nahegelegenen Bäumlstraße in Amberg. Im Außenbereich einer Bar brannte eine Sichtschutzmatte aus Bambus, verrußte dabei die angrenzende Hausfassade und beschädigte ein daneben geparktes Auto leicht. Der Sachschaden in diesem Fall beläuft sich auf etwa 1000 Euro.

Die Kriminalpolizeiinspektion bittet weiterhin um Zeugenhinweise, die unter der Rufnummer (0 96 21) 890-0 entgegengenommen werden.

Weitere interessante Polizeimeldungen aus Amberg-Sulzbach gibt es hier.

Die wichtigsten Informationen direkt auf das Mobilgerät: Mit MZ und ihrem Messenger bleiben Sie stets auf dem Laufenden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht