MyMz
Anzeige

Herrenlose Hunde erlegen Reh

Zwei Hunde hatten sich in einem Reh verbissen. Der Autofahrer konnte nichts tun. Die Polizei sucht nach dem Hundehalter.

Laut Beschreibung handele es sich bei den beiden Hunden um einen Beagle und einen Terrier Brasileiro.
Laut Beschreibung handele es sich bei den beiden Hunden um einen Beagle und einen Terrier Brasileiro. Foto: Julian Stratenschulte/picture alliance / Julian Strate

Auerbach.Am Sonntag, 06.09.2020, gegen 12.10 Uhr, war ein Landkreisbewohner mit seinem Auto im Bereich Hammerberg in Auerbach i.d. OPf. unterwegs. Hierbei konnte er zwei herrenlose Hunde beobachten, welche sich im Straßengraben in einem Reh verbissen hatten. Wie die Polizei mitteilt, handelte es sich bei den Hunden laut Beschreibung um einen Beagle und einen Terrier Brasileiro.

Erste Hilfe

Familie hat nach Unfall Glück im Unglück

Der achtjährige Frederik war bei Emhof gestürzt. Sein Glück: Familie Koller und die Feuerwehr Schmidmühlen halfen fachkundig.

Trotz aller Bemühungen des Autofahrers ließen die Hunde nicht vom Reh ab. Der herbeigerufene Jagdpächter konnte bei der anschließenden Absuche lediglich das tote Reh auffinden. Durch die Hundeattacke entstand dem Jagdpächter ein Sachschaden von 150 Euro.

Sachdienliche Hinweise die zum Hundehalter führen, nimmt die Polizeiinspektion Auerbach unter der Telefonnummer (09643) 9204-0 entgegen.

Weitere Polizeimeldungen aus Amberg lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht