MyMz
Anzeige

Kriminalität

Polizei findet vier Kilo „weißes Pulver“

Bei einer Kontrolle machten Beamte im Kreis Amberg-Sulzbach einen dicken Fang. Der Stoff wird zum Meth-Kochen benutzt.

Bei einer Polizeikontrolle fanden die Beamten bei einem 54-Jährigen mehr als vier Kilo weißes Pulver. Foto: KHK Sonntag, KPI Amberg
Bei einer Polizeikontrolle fanden die Beamten bei einem 54-Jährigen mehr als vier Kilo weißes Pulver. Foto: KHK Sonntag, KPI Amberg

Amberg-Sulzbach.Beamte der Fahndungskontrollgruppe der VPI Amberg haben gegen Abend bei Ursensollen im Landkreis Amberg-Sulzbach einen blauen VW Golf aufgehalten. Das teilte die Polizei in einer Pressemeldung mit. Der 54 Jahre alte Fahrer hatte drei große Behältnisse im Kofferraum, die jeweils mit Reis gefüllt waren. Bei genauerer Betrachtung fiel den Beamten auf, dass einer der Beutel weniger Gewicht und eine andere Naht hatte. Darin kamen mehrere Tüten mit weißem Pulver zum Vorschein.

Kriminalität

Anwohner fühlen sich nicht mehr sicher

Blut am Auto und Warnpfiffe für Dealer: Die Lage im Regensburger Fuchsengang spitzt sich zu. Ein Mieter berichtet.

Die Kriminalpolizeiinspektion Amberg übernahm umgehend die Ermittlungen. In Absprache mit der Staatsanwaltschaft Amberg wurde bei dem Fahrer eine Blutentnahme durchgeführt. Den ersten Erkenntnissen zufolge handelt es sich bei dem Pulver um einen Stoff, der zum Herstellen von Methamphetamin („Crystal Meth“) benötigt wird. Insgesamt stellten die Polizeibeamten über vier Kilogramm sicher. Für ein zusätzliche Absuchen des Fahrzeugs kam ein Diensthund zum Einsatz. Anschließend wurde der VW Golf zur Polizeiinspektion Amberg zur weiteren Spurensicherung gebracht.

In einem Reis-Sack waren mehrere Tüten von dem Stoff, der offenbar für die Herstellung von „Meth“ benötigt wird. Foto: KHK Sonntag, KPI Amberg
In einem Reis-Sack waren mehrere Tüten von dem Stoff, der offenbar für die Herstellung von „Meth“ benötigt wird. Foto: KHK Sonntag, KPI Amberg

Der Mann wurde vorläufig festgenommen und einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl wegen Handeltreiben mit Betäubungsmitteln. Der 54-Jährige wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Mehr Polizeimeldungen aus Bayern lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht