MyMz

Polizei

Mädchen spuckt Frau ins Gesicht

Nach einem Vorfall auf dem Kelheimer Ludwigsplatz ermittelt die Polizei wegen Beleidigung und Körperverletzung

Die Polizei hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung nach einem Mädchen mit auffallend gelben Mantel. Foto: Armin Weigel, dpa
Die Polizei hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung nach einem Mädchen mit auffallend gelben Mantel. Foto: Armin Weigel, dpa

Kelheim. Die Polizei fahndet nach einem zirka 15 Jahre alten Mädchen, das am Montag mit einem auffällig gelben Mantel in der Kelheimer Innenstadt unterwegs war. Das Mädchen steht im Verdacht einer Passantin ins Gesicht gespuckt zu haben.

Laut den Angaben der Polizeiinspektion Kelheim trug sich Folgendes zu: Am Montag gegen 18 Uhr ging eine Passantin am Ludwigsplatz entlang. Sie wurde von zwei jungen Mädchen angesprochen, ob sie eine Umarmung möchte. Als die Passantin darauf einging und mit offenen Armen auf die Mädchen zuging, wurde sie von einem Mädchen ins Gesicht gespuckt, das zweite Mädchen stand unmittelbar daneben.

Jahresrückblick

„Das war ein krasser Einzelfall“

Am Neujahrsmorgen 2019 wurden BRK-Retter in Mainburg selbst zu Opfern. Wie ordnen sie heute das Erlebte ein?

Das Mädchen, welches der Geschädigten ins Gesicht spuckte, wird von der Geschädigten auf zirka 15 Jahre mit einer Größe von 1,65 Zentimeter geschätzt. Sie trug einen auffälligen gelben Mantel. Die Polizeiinspektion Kelheim hat Ermittlungen wegen Beleidigung und Körperverletzung aufgenommen. Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Kelheim unter 09441/5042-0 entgegen.

Weitere Polizeimeldungen aus dem Landkreis Kelheim finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht