MyMz

Kriminalität

Opferstock-Dieb auf frischer Tat ertappt

Immer wieder suchen Diebe die Opferstöcke von Kirchen in der Oberpfalz auf. Jetzt konnte die Polizei einen Erfolg vermelden.

Ein Opferstockdieb ging der Polizei in Pressath ins Netz. Symbolfoto: Weigl
Ein Opferstockdieb ging der Polizei in Pressath ins Netz. Symbolfoto: Weigl

Pressath.Bereits vor einiger Zeit informierte ein Pfarrer die Polizei Eschenbach, dass offensichtlich im Opferstock der „Mariengrotte“ in Pressath weniger Spenden wie üblich waren. Er schloss einen Diebstahl nicht aus.

Polizei

Opferstock war das Ziel von Unbekannten

Ein Unbekannter hat sich am Opferstock der Josefikapelle zu schaffen gemacht. Er stahl einen Kerzenständer und vier Kerzen.

Pfarrei und Polizeibeamte in zivil überwachten daraufhin wiederholt die gegenüber der Pfarrkirche befindliche Grotte. Es ergab sich schließlich ein Hinweis auf einen bislang unbekannten Mann.

Vermutlich mehrere Dutzend Kirchen ausgeräumt

Dann tauchte der Tatverdächtige erneut auf. Nach einigen Minuten in der Grotte griffen die beiden Beamten zu und konnten ihn dabei ertappen, wie er Münzgeld aus der Opferstock fischte. Mit einem präparierten Metalldraht hatte er das Geld herausgeholt. Unweit vom Tatort entfernt parkte ein Kleinwagen, in dem ein 59-jähriger Bekannter auf ihn wartete.

Polizeibericht

Polizei fasst Serien-Opferstockdieb

Ein 67-Jähriger wurde in Waldmünchen auf frischer Tat ertappt. Die Polizei lastet dem Mann auch weitere Diebstähle an.

Beide wurden mit zur Dienststelle genommen. In den Vernehmungen und den weiteren Ermittlungen ergaben sich Hinweise, dass bereits seit etwa einem Jahr immer wieder Opferstöcke aufgesucht wurden. Mehrere Dutzend solcher Taten kommen in Frage. Vorrangig die Grotte in Pressath, aber auch die Pfarrkirche in Parkstein dürften vorrangig aufgesucht worden sein. Es ist aber nicht auszuschließen, dass weitere Pfarreien bestohlen wurden.

Mutmaßlicher Helfer streitet alles ab

Der Ältere von beiden räumte gewisse Diebstähle ein, während der Fahrer von dem Vorgehen angeblich nichts wusste. Dazu sind weitere Ermittlungen erforderlich. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Weiden werden Strafanzeigen wegen besonders schweren Fall des Diebstahls vorgelegt. Nach Benennung eines Zustellungsbevollmächtigten und weiterer polizeilichen Maßnahmen wurden die beiden wieder entlassen.

Diebe

Opferstock in Sinzing aufgebrochen

Ein unbekannter Täter brach einen Opferstock der Alten Mariä-Himmelfahrts-Kirche in Sinzing auf und entwendete das Geld.

In diesem Zusammenhang werden die Pfarreien gebeten, ihre Opferstöcke so oft wie möglich zu leeren und Vorrichtungen an den Spendenbehältnissen anzubringen, die eine solche Vorgehensweise erheblich erschweren.

Weitere Polizeimeldungen aus Bayern lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht