MyMz

Unfälle

Toten Mann im Main geborgen

Ein Mitarbeiter des Schifffahrtsamts entdeckte die Leiche an einer Schleuse. Die Polizei tippt auf einen Unglücksfall.

Ein Streifenwagen mit Blaulicht. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa
Ein Streifenwagen mit Blaulicht. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Erlabrunn.Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, entdeckte ein Mitarbeiter des Wasser- und Wirtschaftsamts einen Toten an der Schleuse Erlabrunn im Landkreis Würzburg. Es handelt es sich vermutlich um einen seit Dezember vermissten Würzburger. Der 30-Jährige war nach einem Besuch der Diskothek „Boot“ in Würzburg am 8. Dezember nicht zu Hause angekommen. Seine Geldbörse wurde wenig später unterhalb der Festung Marienburg, kurz vor der Alten Mainbrücke, gefunden.

Notfälle

Leiche im Bayreuther Hofgarten entdeckt

Passanten finden in einem Kanal einen Toten. Seine Identität ist unklar. Die Ermittler durchsuchen das Gebiet nach Spuren.

Die Polizei geht von einem Unfall aus. Wie der leitende Oberkommissar mitteilte, war der Vermisste leidenschaftlicher Fotograf. Der 30-Jährige habe vermutlich versucht, ein Foto aufzunehmen, und sei dabei in den Main gestürzt. Mehrere groß angelegte Suchaktionen im Dezember 2019 blieben ohne Erfolg. Die Staatsanwaltschaft beantragte die Obduktion des am Dienstag gefundenen Leichnams.

Polizeiberichte aus Bayern finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht