MyMz

Rekordverdächtig: 7,67 Promille Alkohol im Blut

Ein Alkotest bei einem 44-jährigen Mann ergab erstaunliche 7,67 Promille Alkohol im Atem.

Mit einem rekordverdächtigen Alkoholwert von 7,67 Promille im Atem ist ein Mann am Mittwochabend in Stralsund gefunden worden. Der 44-Jährige von der Insel Rügen habe noch in das Testgerät pusten können und sei dann zur Ausnüchterung in ein Krankenhaus gebracht worden, sagte am Donnerstag ein Sprecher der Stralsunder Polizeidirektion. Der wegen seines Alkoholkonsums polizeilich bekannte Mann habe in hilflosem, aber nicht lebensgefährlichem Zustand vor einer Gartenanlage gelegen. Erstaunt waren die Beamten, als sie das Testgerät ablasen. „Ein solcher Wert ist mir in meinen 28 Berufsjahren noch nicht vorgekommen“, sagte der Sprecher. Einen Fehler am Testgerät schließt die Polizei aus.

Der Atemalkoholwert lässt nur bedingt auf die Konzentration des Alkohols im Blut schließen. Selbst bei geübten Trinkern gelten bereits 5,5 Promille Alkohol im Blut als lebensbedrohlich.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht