MyMz

Flugunfall mit Ultraleichtflieger – keine Verletzten

HETTSTADT, LKR. WÜRZBURG. Glück im Unglück hatten am Sonntagnachmittag der Pilot eines Ultraleichtflugzeuges und sein weiblicher Fluggast, als das Flugzeug beim Landeanflug auf den Flugplatz auf der Hettstädter Steige nicht die nötige Landegeschwindigkeit erreichte und in einem benachbarten Acker niederging. Glücklicherweise wurde niemand verletzt.

Als der 43-jährige Pilot aus dem Landkreis Würzburg das Unheil kommen sah, startete er gegen 17:00 Uhr noch einmal durch, bekam den Flieger aber nicht mehr rechtzeitig hoch. Er querte die Staatsstraße und streifte diese mit einem Flügel. In der Folge landete die Maschine in einem Acker. Gott sei Dank wurden weder der Pilot noch dessen 46-jähriger Fluggast bei diesem nicht alltäglichen Flugmanöver verletzt. An der Flugmaschine entstand ein Sachschaden von ca. 5.000 Euro. Das Ultraleichtflugzeug konnte durch Manneskraft aus dem Acker geborgen und über die Staatsstraße auf das Flugplatzgelände geschoben werden.

Die Feuerwehren aus Waldbüttelbrunn, Höchberg, Hettstadt, Zell und Greußenheim waren vorsorglich mit ca. 50 Wehrleuten angerückt. Der Rettungsdienst war mit Notarzt und Sanka vor Ort. Ein Luftfahrtsachbearbeiter der Würzburger Kripo hat die Ermittlungen übernommen.

www.polizei.bayern.de

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht