MyMz
Anzeige

Notfall

Balkon an Wohnhaus geriet in Brand

Nachbarn entdeckten das Feuer im Stadtgebiet von Waldmünchen. Ein Großaufgebot der Feuerwehr löschte die Flammen.

Die FFW Waldmünchen brachte den Brand schnell unter Kontrolle und verhinderte Schlimmeres.  Foto: Benny Schlegl
Die FFW Waldmünchen brachte den Brand schnell unter Kontrolle und verhinderte Schlimmeres. Foto: Benny Schlegl

Waldmünchen.Gut eine Woche nach dem Brand am Perlsee-Strandbad heulten erneut die Sirenen: Der Balkon eines Wohnhauses im Stadtgebiet brannte. Die FFW Waldmünchen brachte die Flammen unter Kontrolle und verhinderte ein Ausbreiten auf den Dachstuhl. Die Polizei nahm die Ermittlungen zur Brandursache auf. Nachbarn entdeckten den Brand und wählten den Notruf. Um kurz nach 21 Uhr wurden die Wehren aus Waldmünchen, Geigant, Döfering, Schönthal, Prosdorf und Ulrichsgrün alarmiert, da zunächst nicht klar war, ob sich Personen in der angrenzenden Wohnung befanden.

Notfall

Wasserwacht steht vor Ruinen am Perlsee

An Silvester wurde die frisch renovierte Wachstation zum Raub der Flammen. Der Vorstand ist ratlos, wie es weitergehen soll.

KBI Norbert Auerbeck und KBM Andreas Bierl konnten schnell Entwarnung geben. Dennoch wurde für die Löscharbeiten eine Räumung des Mehrfamilienhauses angeordnet. Zwei Atemschutztrupps der FFW Waldmünchen erreichten über eine Steckleiter den Balkon und löschten. Aufgrund der Hitze wurde ein Fenster beschädigt. Von den Flammen verschont blieb die dazu gehörige Wohnung. Das Gebäude wurde rauchfrei gemacht, das Brandgut entfernt, der Brandherd mit der Wärmebildkamera kontrolliert. Nach knapp einer Stunde war der Einsatz beendet. Die anderen Wehren kamen nicht zum Einsatz. (wby)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht