MyMz
Anzeige

Notruf

Crash nach illegalem Autorennen

Auf der B11 bei Viechtach krachte ein Audi A3 in einen Opel Insignia. Die Polizei ermittelt wegen eines vermeintlich verbotenen Rennens.

Der 28-jährige Unfallverursacher krachte mit seinem Audi A3 bei einem Überholmanöver in ein entgegenkommendes Auto. Der junge Mann blieb unverletzt.  Foto: Andreas Arnold/dpa
Der 28-jährige Unfallverursacher krachte mit seinem Audi A3 bei einem Überholmanöver in ein entgegenkommendes Auto. Der junge Mann blieb unverletzt. Foto: Andreas Arnold/dpa

Viechtach.Am Freitag ereignete sich gegen 20.30 Uhr auf der Bundesstraße 11, etwa auf Höhe der Schule in Ruhmannsfelden, ein schwerer Verkehrsunfall. Zwei Pkw, welche die B11 aus Richtung Patersdorf befuhren, waren vermutlich zu schnell unterwegs. Im Bereich der Geschwindigkeitsbegrenzung auf 80 km/h überholten beide Fahrzeugführer verbotswidrig mehrere andere Fahrzeuge.

Der zweite Überholer, ein Audi A3, stieß gegen einen entgegenkommenden Opel Insignia, der von einer 26-jährigen Frau aus dem Landkreis Regen gelenkt wurde. Diese wurde leicht verletzt ins Klinikum nach Viechtach gebracht. Der 28-jährige Unfallverursacher, ebenfalls aus dem Landkreis Regen, blieb unverletzt. Ein weiteres Fahrzeug wurde durch herumfliegende Fahrzeugteile beschädigt. Der Vorausfahrende, vermutlich ein schwarzer BMW, fuhr ohne anzuhalten weiter.

Verkehr

Furth: Illegale Autorennen auf der B20

Ein Jahr M-Plus: Immer wieder sorgten Raser Richtung Grenze für Aufsehen. Nun gibt es Hinweise auf Tempo-Wetten von Polen.

Ermittlung wegen Unfallflucht und weiterer Delikte

Aufgrund der Gesamtumstände wird gegen die beiden Fahrer, wegen eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens, Unfallflucht und weiterer Delikte ermittelt. Da der vorausfahrende Fahrzeugführer bislang nicht festgestellt werden konnte, werden weitere Zeugen gesucht. Hinweise auch zum Fahrverhalten vor dem Unfall nimmt die Polizei Viechtach unter (09942) 940-40 entgegen. An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 37 000 Euro.

Polizei

Tempo 250: Raser in Kötzting ermittelt

Im Oktober blitzte die Polizei einen Autofahrer mit 250 km/h auf der B20. Es handelt sich um einen 23-jährigen Tschechen.

Zahlreiche Feuerwehren und Rettungsdienste, sowie Helfer vor Ort waren im Einsatz. Die B11 war gesperrt. Eine möglicherweise am Unfall beteiligte, 22- jährige Frau aus einem Nachbarlandkreis hat sich als Zeugin gemeldet. Das Vorliegen eines Rennes kann derzeit weder bestätigt noch ausgeschlossen werden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht