MyMz
Anzeige

Notfall

Landwirt bei Unfall schwer verletzt

Der Mann brach in Vorderbuchberg mit seinem Traktor durch den Zwischenboden seiner Holzscheune und musste in eine Klinik.

Der Rettungshubschrauber brachte den Mann in eine Klinik.
Der Rettungshubschrauber brachte den Mann in eine Klinik.

Neukirchen b. Hl. Blut.In einem landwirtschaftlichen Betrieb im Ortsteil Vorderbuchberg kam es am Donnerstagnachmittag zu einem schweren Unfall. Der Landwirt befuhr mit seinem Traktor die obere Zufahrt der Holzscheune. Beim Rangieren brach nach Angaben der Polizei di Holzbalkendecke durch. Der Traktor stürzte mit Anhänger in den unteren Scheunenbereich. Zum Alarmierungszeitpunkt der Rettungskräfte wurde noch von einer im Traktor eingeklemmten Person ausgegangen. Feuerwehr-Kreisbrandmeister Werner Bartl konnte jedoch nach Erkundung der Lage bereits Entwarnung hinsichtlich der Bergung geben, so dass neben den Feuerwehren Vorderbuchberg und Neukirchen b. Hl. Blut die Kräfte aus Eschlkam und Furth im Wald nicht mehr nötig waren. Der 62-jährige Landwirt konnte sich selbst befreien, wurde aber schwer verletzt.

Die Besatzung des Rettungswagen vom BRK Furth im Wald und der Notarzt kümmerten sich intensiv um den schwer verletzten Mann, welcher schließlich mit dem angeforderten Rettungshubschrauber Christoph 80 der DRF Luftrettung aus Weiden nach Regensburg zur weiteren Behandlung gebracht wurde. Lt. Mitteilung der Polizeiinspektion Furth im Wald wurden die Ermittlungen an die Kriminalpolizei übergeben und die zuständige Berufsgenossenschaft informiert. Da sich die Bergung der eingebrochenen Maschinen schwierig gestaltete, wurde in den späten Nachmittagsstunden ein Prüfstatiker zum Unfallort hinzugezogen. Der Schaden wird von der Polizei auf 40000 Euro geschätzt.

Menschen

Mit 120 Knoten durch die Luft

Matthias Heigl fliegt mit dem Heli zu seinen Einsätzen. Dabei ist es ein Zufall, dass aus dem Schreiner ein Luftretter wurde.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht