MyMz
Anzeige

Polizei

Mann mit medizinischem „Gras“ angezeigt

Ein 30-Jähriger wurde mit zehn Gramm Cannabis an der Grenze gestoppt. Der Nachweis vom Arzt reichte den Fahndern nicht.

Vor zwei Jahren wurde die Abgabe  Cannabis auf Rezept in Deutschland erlaubt.  Foto: EPA
Vor zwei Jahren wurde die Abgabe Cannabis auf Rezept in Deutschland erlaubt.  Foto: EPA

Furth.Am Montag kontrollierten die Further Schleierfahnder einen BMW, der zuvor aus der Tschechischen Republik ins Bundesgebiet eingereist war. Einer der Fahrzeuginsassen, ein 30-jähriger Deutscher, händigte den Beamten rund zehn Gramm medizinisches Cannabis aus. Wie eine Rücksprache mit dem behandelnden Arzt des Mannes ergab, besitzt dieser das Cannabis legal zu medizinischen Zwecken.

Kriminalität

Cannabis-Boom an der Further Grenze

Legal oder nicht? Immer mehr Menschen glauben, der Besitz von „Gras“ sei ein Kavaliersdelikt. Der Zoll bekommt das zu spüren.

Was ihm jedoch nun zum Verhängnis wurde: Er konnte keine Bescheinigung des Bundesamtes für Arzneimittel und Medizinprodukte vorweisen, die er für das Verbringen der Betäubungsmittel außer Landes und die anschließende Einfuhr gebraucht hätte. Somit mussten die Beamten den Mann wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz anzeigen.

Weitere Meldungen aus dem Landkreis Cham lesen Sie hier

Erhalten Sie täglich die aktuellsten Nachrichten bequem via WhatsApp auf Ihr Smartphone. Alle Infos dazu finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht