MyMz
Anzeige

Motorradfahrer stürzte in den Wald

Ein Biker verlor zwischen Hetzenbach und Zell die Kontrolle über seine Maschine. Er wurde in eine Klinik geflogen.
Von Thomas Mühlbauer

Die Maschine hat nur noch Schrottwert. Foto: Thomas Mühlbauer
Die Maschine hat nur noch Schrottwert. Foto: Thomas Mühlbauer

Zell.Während die Einsatzkräfte noch beim Unfall in Beucherling im Einsatz waren, ereignete sich auf der Staatsstraße 2650 zwischen Hetzenbach und Zell um 14.40 Uhr ein Motorradunfall. Wie die Rodinger Polizei vor Ort informierte, war ein 26-Jähriger aus Burglengenfeld mit seiner BMW-Maschine auf dem Weg in Richtung Zell, als er in einer leichten Kurvenkombination auf Höhe Hatzelsberg die Kontrolle über sein Gefährt verlor. Anschließend fuhr er nach rechts in den angrenzenden Wald.

Rettungskräfte

Corona-Transporte: Flugretter rüsten auf

Die Crew des Rettungshubschraubers muss auch infizierte Patienten aufnehmen. Dabei sollen die Einsatzkräfte geschützt werden.

Beim Sturz zog sich der Biker mittelschwere Verletzungen zu und kam nach der Erstbehandlung durch das BRK mit dem Rettungshubschrauber in eine Regensburger Klinik. Zur Einsatzstelle wurden neben Kreisbrandinspektor Florian Hierl und Kreisbrandmeister Norbert Mezei auch die Wehren aus Zell und Hetzenbach alarmiert. Den Sachschaden am Motorrad schätzt die Polizei auf 10 000 Euro. Während der Unfallaufnahme und der Bergung blieb die Staatsstraße komplett gesperrt. (rtn)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht