MyMz
Anzeige

Polizeibericht

Pferd stirbt nach Böller-Lärm

Das Tier in einem Stall bei Furth im Wald erschrak sich in der Silvesternacht so sehr, dass es einen Herzinfarkt erlitt.

Die Böllerexplosion sorgte bei dem Tier für einen Herzinfarkt. Foto: Tobias Kleinschmidt/dpa
Die Böllerexplosion sorgte bei dem Tier für einen Herzinfarkt. Foto: Tobias Kleinschmidt/dpa

Furth im Wald.In der Silvesternacht ereignete sich in einem Stall in Degelberg ein tragischer Vorfall. Eine Pferdebesitzerin fuhr vor Mitternacht zu ihrem Pferd, um nach dem Rechten zu sehen. Wenig später fütterte sie das Tier, damit es sich beim Krach eines Feuerwerks beruhigte. Wegen des Knalls eines Silvesterböllers erschrak das Pferd, rannte auf seinen Paddock und brach nach einem Herzinfarkt tot zusammen. Solch ein Vorfall ist keine Seltenheit. Viele Tiere erschrecken durch Unruhen an Silvester und haben Panik. Deshalb sollte jeder Verbraucher von Feuerwerkskörpern darüber nachdenken, ob der unbedarfte Knall eines Böllers, der nur wenige Sekunden dauert, so erfüllend ist, um dafür das Leben eines Tieres zu riskieren. (fsd)

Kriminalität

Madonna mit illegalen Böllern gesprengt

Ein 22-Jähriger hat eine Mariengrotte in Waldmünchen an Silvester zerstört. Er genoss das „geile Gefühl der Druckwelle“.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht