MyMz
Anzeige

Unfall

Bergung war schwierig nach Crash an B16

Auto wird beim Saaler Hafen eine Böschung hinunterkatapultiert – das stellte die Feuerwehren vor eine Herausforderung.

Beide beteiligten Autos hatten nach dem Unfall bei Saal nur noch Schrottwert. Eines kam auf der Straße zum Stehen, eines musste per Kran aus der Böschung geholt werden. Foto: Alexander Auer
Beide beteiligten Autos hatten nach dem Unfall bei Saal nur noch Schrottwert. Eines kam auf der Straße zum Stehen, eines musste per Kran aus der Böschung geholt werden. Foto: Alexander Auer

Saal.Vier leicht Verletzte und eine schwierige Bergungsaktion waren die Folge einer Unachtsamkeit, die in der Nacht zu Sonntag einen Unfall an der B16-Ausfahrt bei Saal auslöste.

Wie die Polizei meldet, wollte ein 37-jähriger Bad Abbacher um Mitternacht von der B16-Ausfahrt beim Hafen Kelheim-Saal aus in die Umgehungsstraße einbiegen. Dabei übersah er ein Auto, das auf der Umgehungsstraße fuhr, und nahm ihm die Vorfahrt. Beide Autos krachten ineinander.

Auto stürzt nach Unfall Böschung hinunter

Eines der Autos wurde vom Aufprall etwa 15 Meter tief eine Böschung hinabgeschleudert. Ein Großaufgebot an Einsatzkräften rückte an, weil zunächst der Verdacht bestand, eine Person sei noch im Wagen eingeklemmt und der beginne zu brennen. Das war zwar nicht der Fall, aber die Feuerwehren gelangten erst mit Steckleitern und Seilen zum Unfallfahrzeug, um dort den Insassen aus dem Wagen zu helfen. Die insgesamt vier Insassen beider Autos erlitten nach Polizeiangaben leichte Verletzungen. Ein Bergeunternehmen musste mit einem Kran anrücken, um das Fahrzeug aus der Tiefe bergen zu können.

Weitere Polizeimeldungen aus dem Kreis Kelheim lesen Sie hier!

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht