MyMz
Anzeige

E-Rollstuhlfahrer wird schwer verletzt

97-jähriger Langquaider fährt auf Kreisstraße 10. Pkw-Fahrer versucht auszuweichen, kann aber Zusammenstoß nicht verhindern.
Von Elfi Bachmeier-Fausten

Auf der Kreisstraße 10 im Gemeindebereich Langquaid hat sich am Donnerstagabend ein schwerer Unfall ereignet.
Auf der Kreisstraße 10 im Gemeindebereich Langquaid hat sich am Donnerstagabend ein schwerer Unfall ereignet. Foto: Schmid/FF Langquaid

Langquaid.Lebensgefährlich verletzt worden ist ein 97-jähriger Rollstuhlfahrer am Donnerstagabend bei einem Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 10. Der Senior aus Langquaid war nach Auskunft der Polizeiinspektion (PI) Kelheim gegen 17.25 Uhr von Grub kommenden mit seinem Elektro-Rollstuhl auf die vorfahrtsberechtigte Kreisstraße 10 in Richtung Kelheim aufgefahren. Auf der Kreisstraße war zu der Zeit ein 54-jähriger Kelheimer mit seinem Personenwagen ebenfalls in Richtung Kreisstadt unterwegs. Nach Polizeiangaben hatte der Autofahrer versucht, dem Rollstuhlfahrer auszuweichen, auch gebremst und gehupt. Der 54-Jährige konnte aber trotzdem den Zusammenstoß mit dem E-Rollstuhl nicht mehr verhindern. Der lebensgefährlich verletzte Senior wurde von einem Rettungshubschrauber zur Uniklinik Regensburg gebracht.

Der Schwerverletzte wurde mit dem Rettungshubschrauber abgeholt.
Der Schwerverletzte wurde mit dem Rettungshubschrauber abgeholt. Foto: Schmid/FF Langquaid

Der Pkw-Fahrer blieb bei dem Unfall unverletzt. Beide Fahrzeuge wurden sichergestellt. Wie Polizeibeamter Werner Sitterli von der PI Kelheim auch mitteilte, hat die Staatsanwaltschaft ein Unfall-analytisches und -technisches Gutachten angefordert. Wegen des Unglücks war die Kreisstraße 10 einige Stunden komplett gesperrt. Neben Polizei und Rettungsdienst waren auch Aktive der Freiwilligen Feuerwehr Langquaid im Einsatz.

Mehr Polizeimeldungen aus Kelheim und der Region lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht