MyMz
Anzeige

Verkehr

Junger Mann bei Verkehrsunfall gestorben

Nach einem schweren Unfall zwischen Abensberg und Arnhofen verbrannte ein mutmaßlich 22-Jähriger in seinem Fahrzeug.

Eine Person verbrannte auf der Kreisstraße bei Abensberg in ihrem Auto, nachdem es mit dem Gegenverkehr kollidiert war. Foto: Auer
Eine Person verbrannte auf der Kreisstraße bei Abensberg in ihrem Auto, nachdem es mit dem Gegenverkehr kollidiert war. Foto: Auer

Abensberg.Zu einem tödlichen Verkehrsunfall kam es am Dienstagabend gegen 20.40 Uhr auf der Kreisstraße zwischen Abensberg und Arnhofen kurz nach dem Berufsbildungswerk.

Nach den vorläufigen Erkenntnissen war ein Peugeot nach Kelheim unterwegs. Dabei geriet der Peugeot aus noch ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem entgegen kommenden VW Passat. Derzeit kann laut Polizei nicht ausgeschlossen werden, dass der Fahrer des Peugeot kurz zuvor von einem möglicherweise weißen/hellfarbenen Fahrzeug im Bereich des Berufsbildungswerkes überholt wurde und dieses Manöver den Unfall ausgelöst hatte.

Polizei wartet Untersuchungen der Rechtsmedizin ab

Beim Zusammenstoß geriet der Peugeot in Brand. Der alleinige Insasse, mutmaßlich ein 22-jähriger Mann, verbrannte im Pkw. Die Polizei äußerte sich bis jetzt nicht zur Identität des Toten. „Wir sind noch in den Untersuchungen und warten die Rechtsmedizin ab“, sagt Kriminalhauptkommissar Günther Tomaschko.

Hier lesen Sie nähere Infos zu dem Einsatz:

Belastend

Extremer Einsatz für die Retter

Der tödliche Verkehrsunfall am Dienstagabend zwischen Abensberg und Arnhofen brachte die Helfer an ihre Grenzen.

Der Fahrer und alleinige Insasse des VW Passat wurde mittelschwer verletzt in ein örtliches Krankenhaus verbracht. Das überholende Auto könnte laut Polizei hell bis silberfarben sein und war nicht mehr an der Unfallstelle.

Hier sehen Sie eine Bildergalerie vom Unfallort:

+Kelheim: Tödlicher Unfall

Polizei sucht dritten Beteiligten

Die Polizei Kelheim bittet um weitere Hinweise von Augenzeugen zur Klärung des Verkehrsunfalls unter Tel. (09441) 5 04 20. Insbesondere wird der Fahrer beziehungsweise die Fahrerin des überholenden Pkw gebeten, sich zu melden.

Die Unfallaufnahme erfolgt durch die Polizei Kelheim in Zusammenarbeit mit der Verkehrspolizeiinspektion Landshut. Zusätzlich wurden zur Fahndung und Aufklärung der Unfallursache Polizeihubschrauber eingesetzt und ein Gutachter angefordert.

Der Sachschaden wird vorläufig auf 12 000 Euro geschätzt.

Nach Unfall bei Arnhofen - Polizei sucht Beteiligt

Die wichtigsten Informationen des Tages direkt auf das Mobilgerät: Mit MZ und WhatsApp bleiben Sie stets auf dem Laufenden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht