mz_logo

Polizeimeldungen
Sonntag, 25. Februar 2018 -3° 1

Polizei

Nach dem Konfetti flogen die Fäuste

Alkohol enthemmte die Täter: Die Polizei und Rettungskräfte hatten nach dem Umzug in Mainburg gut zu tun.

Rettungskräfte waren am Samstag in Mainburg im Einsatz. Foto: : André Baumgarten

Mainburg. Am Nachmittag flogen Luftschlangen und Konfetti, am Abend dann die Fäuste. So lässt sich der Faschingssamstag in Mainburg kurz zusammenfassen. Die Polizeiinspektion listet zahlreiche Vergehen auf. Am Sonntagmorgen gegen 1.30 Uhr waren auf dem Marktplatz ein 25-jähriger Mann aus Mainburg und seine 23-jährigen Freundin aneinandergeraten. Im Verlauf des Streits bekam die Frau eine Ohrfeige. Ein 27-jähriger Mainburger ging dazwischen, worauf es zu einer wilden Prügelei zwischen den beiden Männern kam. Schließlich schlugen sie am Boden liegend mit Fäusten aufeinander ein. Da sie auch nach Eintreffen einer Polizeistreife nicht voneinander abließen, musste Pfefferspray eingesetzt werden, teilte die Polizeiinspektion Mainburg mit. Anschließend mussten beide Kontrahenten aufgrund ihrer anhaltenden Aggressivität kurzzeitig sogar gefesselt werden. Bereits am Samstag gegen 20.45 Uhr war es am Marktplatz zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 47-jähriger Mainburger und dem 21-jährigen Freund seiner Tochter gekommen. Im Verlauf dieses Streits schlug der Freund laut den Polizeiangaben zunächst – ob absichtlich oder nicht – seine Freundin mit der Faust ins Gesicht. Die 21-Jährige erlitt dadurch einen Nasenbeinbruch, der in einer Klinik versorgt werden musste. Daraufhin schlug der Vater auf den jungen Mann mit Fäusten ein und verletzte diesen dabei im Gesicht. Da sich der 21-Jährige bei der anschließenden Behandlung im Krankenhaus in aggressiver Weise aufführte, musste eine Polizeistreife hinzugezogen werden. Da er sich danach immer noch nicht behandeln und beruhigen ließ, musste er gefesselt werden. Dabei leistete er jedoch erheblichen Widerstand und beleidigte die eingesetzten Polizeibeamten.

Nicht einfach hatten es Einsatz- und Rettungskräfte mit einem 28-jährigen Mainburger. Gegen 21 Uhr war die PI Mainburg vom Rettungsdienst um Unterstützung gebeten worden, da der Mann aufgrund seiner Alkoholisierung am Griesplatz offensichtlich die Orientierung verloren hatte und sich nicht behandeln ließ. Der Mann wurde kurze Zeit in Gewahrsam genommen und anschließend seiner Mutter übergeben. Bereits gegen 16 Uhr ließ sich ein 20-jähriger Mann aus dem Landkreis Landshut in der Abensberger Straße aufgrund seiner starken Alkoholisierung nicht von herbeigerufenen Rettungskräften behandeln. Er musste von einer Polizeistreife in Gewahrsam genommen werden. Nach kurzer Zeit wurde er von seinem Vater abgeholt.

Gegen 19 Uhr wollte ein 19-jähriger Mann ein Gerangel zwischen mehreren Personen schlichten, fing sich dabei aber einen Faustschlag ins Gesicht ein. Eine Platzwunde am Kopf zog sich am Samstagnachmittag ein 20-jähriger Mann zu. Er und sein Begleiter waren gegen 18.45 Uhr in Straßäcker von unbekannten Tätern geschlagen worden.

Ein 23-jähriger Mann zeigte den Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes an, der ihn offenbar unsanft aus einem Lokal am Marktplatz geworfen hatte. Grund für den Rauswurf: der 23-jährige sei stark alkoholisiert gewesen, teilte die Polizei mit.

„Erheblich unter Alkohol“ stand laut Polizeiangaben auch ein 49-jähriger Autofahrer, der am Samstagabend in Holzmannshausen kontrolliert wurde.

Und dann gab es noch eine Brandstiftung: Ein unbekannter Täter zündete am Samstag gegen 17 Uhr eine Plane auf einem im Kornweg abgestellten Anhänger der Verkehrswacht Mainburg an. Dabei wurde der Anhänger und dessen Beschriftung beschädigt. Der Brand konnte von Anwohnern schnell gelöscht werden. Der Schaden beläuft sich auf zirka 1000 Euro, teilte die Polizei mit. (mf)

Einen Bericht und Bilder vom Faschingszug in Mainburg finden Sie hier.

Weitere Polizeimeldungen aus dem Landkreis Kelheim finden Sie hier.

Hier finden Sie weitere Berichte über den Fasching 2018 im Landkreis Kelheim

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht