MyMz
Anzeige

Polizei

Obdachloser in Schule eingesperrt

Ein Obdachloser lässt sich in Riedenburg in einer Schule einsperren. Als er nicht mehr rauskommt, drückt er den Feuermelder.

Per Feueralarm Türen öffnen - das versuchte ein Obdachloser in Riedenburg. Foto: Martin Schutt/dpa
Per Feueralarm Türen öffnen - das versuchte ein Obdachloser in Riedenburg. Foto: Martin Schutt/dpa

Riedenburg.Am 5. Dezember 2018 wurde gegen 3.50 Uhr der Feueralarm in der Volksschule in Riedenburg ausgelöst. Ein 45-jähriger Obdachloser hatte sich über Nacht in der Schule einsperren lassen. Als er das Gebäude verlassen wollte, stellte er fest, dass sämtliche Türen versperrt waren. Folglich entschied er sich, den Feuermelder zu drücken. Im Rahmen der Anzeigenaufnahme durch die Polizei Kelheim konnte der Beschuldigte an eine wohltätige Organisation für Obdachlosenhilfe vermittelt werden. Eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch und Missbrauch von Notrufen folgt.

Zuvor wurde der Mann bereits auffällig geworden, als er sich in der Garage einer 54-jährigen Riedenburgerin aufhielt. Die Garage hatte er erst nach mehrmaliger Aufforderung der Polizei verlassen. Auch in diesem Fall erwartet ihn eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch.

Weitere Polizeimeldungen finden Sie hier

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht