MyMz
Anzeige

Polizei

Täter wollten Geldautomaten aufschweißen

Donnerstagfrüh hinterließen Unbekannte in der Herrnwahlthanner Raiffeisenbank 50 000 Euro Schaden. Die Kripo sucht Zeugen.

In den frühen Morgenstunden waren Unbekannte im Vorraum der Bank mit einem Schweißgerät zu Gange. Foto: Florian Schuh/dpa
In den frühen Morgenstunden waren Unbekannte im Vorraum der Bank mit einem Schweißgerät zu Gange. Foto: Florian Schuh/dpa

Hausen.Bislang unbekannte Täter haben heute Donnerstag, 29. November, gegen 2 Uhr versucht, den Geldausgabeautomaten im Vorraum einer Bank am Raiffeisenplatz in Herrnwahlthann in der Gemeinde Hausen aufzuschweißen. Die Landshuter Kripo hat die weiteren Ermittlungen übernommen und bittet um Zeugenhinweise. Der Sachschaden, den der oder die Täter hinterlassen haben, ist beträchtlich. Die Polizei beziffert ihn aktuell auf rund 50 000 Euro.

Laut Polizeipräsidiumssprecher Günther Tomaschko wurde der Vorfall der Polizei gegen 8 Uhr morgens gemeldet. Der Vorraum der Bank sah ziemlich verwüstet aus. Den Tätern war es jedoch nur gelungen ein Loch in die Hülle des Automaten zu brennen. Ob und gegebenenfalls was die Unbekannten zurückgelassen haben, will die Polizei derzeit aus ermittlungstaktischen Gründen nicht bekanntgeben.

Zeugen, die von Mittwoch bis Donnerstag gegen 2.30 Uhr verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich des Raiffeisenplatzes in Herrnwahlthann beobachtet haben, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizeiinspektion Landshut, Tel. 0871/9252-0, oder jede andere Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Mehr aktuelle Polizeiberichte aus der Region finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht