MyMz
Anzeige

Polizei

Wutentbrannt und halbnackt durch Kelheim

Ein aggressiver 42-Jähriger mischt sich erst in eine Kontrolle der Polizei ein. Dann droht er, in den Kanal zu springen.

Nur unter höchster Anstrengung konnte der Mann von der Polizei in die Goldbergklinik gebracht werden, heißt es im Polizeibericht vom Donnerstag. Foto: Gross
Nur unter höchster Anstrengung konnte der Mann von der Polizei in die Goldbergklinik gebracht werden, heißt es im Polizeibericht vom Donnerstag. Foto: Gross

Kelheim.Am späten Mittwochabend, 28. November gegen 23.45 Uhr führten zwei Beamte der Polizeiinspektion Kelheim im Innenstadtbereich eine Verkehrskontrolle durch. Während der Kontrolle kreuzte ein 42-jähriger Kelheimer auf und fing an die Beamten und die Fahrerin des Pkw wüst zu beschimpfen und zu beleidigen.

Plötzlich fing der Mann, der laut Polizeibericht scheinbar stark alkoholisiert war, an, sich auszuziehen. Nur mit einer Hose bekleidet begann er in Richtung Kanal zu rennen und schrie, dass er sich nun in die Fluten stürzen wolle. Die Beamten konnten den Mann einholen und ihn von seinem Vorhaben abhalten.

Nun griff dieser allerdings die Polizisten an, die nur durch Hinzuziehung einer weiteren Streife den Mann überwältigen und fesseln konnten. Unter höchster Anstrengung konnte der 42-Jährige schließlich in die Goldbergklinik Kelheim eingeliefert werden.

Zwei Beamte wurden bei der Auseinandersetzung leicht verletzt.

Da der 42-jährige offensichtlich einer psychischen Erkrankung erlegen ist, wird er nun in eine psychiatrische Klinik eingewiesen.

Mehr aktuelle Polizeiberichte aus dem Landkreis Kelheim lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht