MyMz
Anzeige

Polizei

Betrugsversuch mit totem Ehemann

Eine hohe Summe sollte ihr verstorbener Mann gewonnen haben – wie sich herausstellte waren die Anrufe eine Betrugsmasche.

Eine Seniorin fiel nicht auf die Betrugsmasche herein, wie die Polizei Neumarkt mitteilt. Symbolfoto: Britta Pedersen/dpa
Eine Seniorin fiel nicht auf die Betrugsmasche herein, wie die Polizei Neumarkt mitteilt. Symbolfoto: Britta Pedersen/dpa

Neumarkt.Eine 64-Jährige erhielt mehrere Anrufe von zwei männlichen Unbekannten, wie die Polizei Neumarkt mitteilte. Ihr Ehemann hätte bei einem Gewinnspiel 19.600 Euro gewonnen.

Da dieser aber bereits verstorben ist, müsse ein Notar eingeschaltet werden und es müssten hierfür Kosten in Höhe von 600 Euro beglichen werden. Die Frau fiel nicht auf diese Betrugsmasche herein, ließ sich auch nicht einschüchtern, brach den Kontakt ab und informierte die Polizei. Somit entstand kein Schaden.

Mehr aus Neumarkt und Umgebung:

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht