MyMz
Anzeige

Gewalt

Beziehungsdrama im Hauptbahnhof

Am Nürnberger Bahnhof gerieten der Ex-Partner und sein Kumpel mit dem aktuellen Freund einer 27-jährigen Frau aneinander.

Zu einem Beziehungsdrama am Nürnberger Hauptbahnhof wurde die Polizei hinzugerufen. Foto: Marcel Kusch/dpa
Zu einem Beziehungsdrama am Nürnberger Hauptbahnhof wurde die Polizei hinzugerufen. Foto: Marcel Kusch/dpa

Nürnberg.Zu einem Beziehungsstreit kam es am Mittwochnachmittag im Nürnberger Hauptbahnhof. Die Notfallleitstelle der Bahn informierte die Nürnberger Bundespolizei über eine Auseinandersetzung zwischen Männern im Mitteltunnel des Hauptbahnhofs. Am Tatort trafen die Beamten auf drei Männer und eine Frau.

Erste Befragungen ergaben, dass zunächst der 33-jährige Ex-Freund und dessen 19-jähriger Bekannter im Zug von Puschendorf nach Nürnberg die 27-Jährige verbal angegangen hatten. Auch soll der Verflossene die Geschädigte in der Regionalbahn gewürgt haben. Um sich zu schützen, sperrte sich die Deutsche daraufhin in der Toilette des Zuges ein.

Neuer Freund will Frau beschützen.

Nach der Ankunft des Zuges floh die Frau aus der Zugtoilette in den Hauptbahnhof, wo ihr aktueller Freund auf sie wartete. Dort bedrängten der Verlassene und sein Kumpel die Frau wieder. Daraufhin stellte sich der neue Partner schützend vor die 27-Jährige. Dies brachte die beiden Verfolger derart in Rage, dass sie den 34-Jährigen mit Fäusten und Füßen traktierten. Bei allen Beteiligten handelte es sich um deutsche Staatsangehörige.

Die Bundespolizei hat gegen den 33-Jährigen und den 19-Jährigen Ermittlungsverfahren wegen Nötigung, Beleidigung und Körperverletzung bzw. gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.

Mehr aus Neumarkt und Umgebung:

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht