MyMz
Anzeige

Konflikt um Hund in Neumarkt eskaliert

Drei Personen in Neumarkt stritten sich um einen Hund. Einer bedroht den anderen mit einer vermeintlichen Pistole.

Wegen eines Hundes gerieten drei Personen in Neumarkt in einen Streit, zu dem sich sogar die Polizei einschalten musste. Foto: David Young/dpa
Wegen eines Hundes gerieten drei Personen in Neumarkt in einen Streit, zu dem sich sogar die Polizei einschalten musste. Foto: David Young/dpa

Neumarkt.Am Donnerstag eskaliert eine Auseinandersetzung zwischen einem Pärchen und dem Ex-Partner der Frau. Der Grund war der Hund des ehemaligen Liebespaares. Das teilte die Polizei mit.

Tiere

Hundeprofi Martin Rütter war ihr Lehrer

Simone Stephan erfüllt sich einen Traum. Die Frau des Parsberger Möbelhof-Chefs eröffnet im Dezember ihre Hundeschule.

Um ihren Hund zu sich zu nehmen, fuhr eine 45-Jährige mit ihrem jetzigen 49-jährigen Freund am Donnerstagmittag zum Haus ihres ehemaligen Partners in Neumarkt. Dort forderten die beiden die Herausgabe eines Hundes, der angeblich der Frau gehörte, und drohten Konsequenzen an.

Ex-Partner bedroht neuen Freund

Es kam zum Streitgespräch und gegenseitigen Vorwürfen. Nachdem der 49-Jährige auf seiner Forderung beharrte, und seinen Fuß laut Polizeibericht in die Tür des Anwesens setzte, holte der 46-jährige Ex-Partner einen pistolenähnlichen Gegenstand, und hielt ihn dem 49-Jährigen vor den Kopf.

Prozess

Stalking als Hilferuf einer kranken Frau

Eine 46-Jährige aus dem Landkreis Neumarkt stand wegen anonymer Briefe vor Gericht. 14 Monate hatte sie einen Mann beleidigt.

Daraufhin flüchteten das Pärchen und verständigten die Polizei. Die vermeintliche Bedrohungslage löste zunächst einen Einsatz mit mehreren Streifenfahrzeugen aus.

Polizei fesselt den Mann

Der 46-Jährige wurde aufgefordert die vermeintliche Schusswaffe zu Boden zu legen, was er schließlich auch vornahm. Schließlich konnte er nach Angaben der Polizei gefesselt und durchsucht werden. Die Schusswaffe stellte sich als Reizstoffsprühgerät in Form einer kleinen Pistole heraus.

Polizei

Reh gerissen: Hundehalterin ermittelt

Die Frau aus dem Landkreis Neumarkt muss sich nun verantworten, weil sie ihren Hund nicht unter Kontrolle hatte.

Beide Männer erstatten gegenseitig Anzeige, der eine wegen Bedrohung der andere wegen Hausfriedensbruch. Wem der Hund gehört konnte nicht ermittelt werden. Er verblieb vorerst beim 46-Jährigen.

Mehr Polizeiberichte lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht