MyMz
Anzeige

Einsatz

Säuregeruch im Landratsamt Neumarkt

Ein großes Aufgebot der Feuerwehr rückte am Montagmorgen an. Mitarbeitern stieg etwas ungewöhnliches in die Nase.

Mit Atemschutzgeräten gingen Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr dem ätzenden Säuregeruch im Landratsamt Neumarkt auf die Spur. Symbolfoto: Stefanie Roth
Mit Atemschutzgeräten gingen Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr dem ätzenden Säuregeruch im Landratsamt Neumarkt auf die Spur. Symbolfoto: Stefanie Roth

Neumarkt.Große Aufregung gab es zum Wochenstart im Landratsamt Neumarkt. Als die Mitarbeiter des Veterinäramts am Montagmorgen in ihre Büros im Keller kamen, stieg ihnen ein leicht ätzender Geruch in die Nase. Roland Ehrensberger, Kreisbrandmeister für Gefahrengut und selbst Mitarbeiter im Landratsamt, bemerkte dies auch und rief die Feuerwehr.

Ein Großaufgebot war schnell vor Ort. In Schutzanzügen betraten die Feuerwehrleute das Labor und stellten fest, dass ein Behälter mit Desinfektionsmittel undicht geworden sei. Das Mittel benötigen die Mitarbeiter für ihren Einsatz im Außendienst.

Desinfektionsmittel abgepumpt

Nachdem das Mittel im Behälter abgepumpt war und die Räume gelüftet wurden, konnten die Mitarbeiter wieder ihrer Arbeit nachgehen. „Wir sind froh, dass niemand zu Schaden gekommen ist“, sagt Michael Gottschalk, Sprecher des Landratsamts Neumarkt, auf Nachfrage der Mittelbayerischen. (rs)

Weitere Nachrichten aus Neumarkt und der Region lesen Sie hier!

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht