MyMz
Anzeige

Kriminalität

38-Jährige in Regenstauf attackiert

Der Vorfall ereignete sich am Sonntag gegen 2 Uhr morgens. Die Polizei sucht nach zwei dunkelhäutigen Männern.

Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief ohne Erfolg. Foto: Carsten Rehder/dpa
Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief ohne Erfolg. Foto: Carsten Rehder/dpa

Regenstauf.Am vergangenen Wochenende wurde eine Frau in Regenstauf von zwei Männern attackiert. Die Motivlage ist laut Polizei noch unklar. Die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen.

Am Sonntag stieg das 38-jährige Opfer aus dem Landkreis Regensburg gegen 2 Uhr an der Bushaltestelle „Regenstauf-Post“ aus der Buslinie 41 aus. Der Bus war um 1.35 Uhr am Regensburger Hauptbahnhof losgefahren und mit etwa 10 bis 12 Personen besetzt. An der Bushaltestelle Post stiegen neben der Frau weitere Personen aus.

Opfer erlitt leichte Verletzungen

Zwei Männer, die zuvor ebenfalls in dem Bus saßen, sind der Frau laut Polizei gefolgt. Im Umfeld eines nahe gelegenen Rewe-Marktes wurde die Frau aus noch unklaren Gründen attackiert. Dabei erlitt sie leichte Verletzungen. Die Frau wandte sich nach dem Angriff an eine naheliegende Tankstelle, von wo aus die Polizei informiert wurde. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen verliefen ohne Ergebnis.

Die beiden Männer werden wie folgt beschrieben: Ein Verdächtiger war zwischen 1,85m und 1,95m groß. Er hatte eine trainierte, kräftige Statur und war dunkelhäutig. Seine Haare waren kraus und kurz. Der zweite Verdächtige ist zwischen 1,65m und 1,75m groß. Auch er war dunkelhäutig, hatte jedoch eine schlanke Figur.

Die Polizei sucht Zeugen, die am Sonntag ebenfalls gegen 1.35 Uhr am Bahnhof Regensburg mit der Linie 41 (Nachtschwärmer) in Richtung Schwandorf gefahren sind. Personen, die Hinweise zur Identität der beiden Männer geben können oder den Übergriff auf die Frau beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Polizei sucht bunt gekleidetes Pärchen

Insbesondere sucht die Polizei nach einem jungen Pärchen, das auffallend bunt gekleidet war und teilweise bunte Haare hatte. Außerdem werden zwei junge Männer gesucht, bei denen es sich möglicherweise um ortsansässige Asylbewerber handeln könnte.

Hinweise nimmt die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg unter der Telefonnummer 0941/5 06 28 88 entgegen. Besonders die beschriebenen und noch unbekannten Zeugen werden um Mithilfe gebeten.

Weitere Polizeimeldungen aus Stadt und Landkreis Regensburg lesen Sie hier.

Die wichtigsten Informationen des Tages direkt auf das Mobilgerät: Mit MZ und WhatsApp bleiben Sie stets auf dem Laufenden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht