MyMz
Anzeige

Angestellte mit Weinflasche geschlagen

Trotz Hausverbot wollte ein 41-Jähriger in Regensburg Wein stehlen. Als er erwischt wurde, wurde er aggressiv.

Die Freundin des Regensburger Ladendiebs versuchte, ihren Partner vor der Festnahme zu bewahren.
Die Freundin des Regensburger Ladendiebs versuchte, ihren Partner vor der Festnahme zu bewahren. Foto: Jens Büttner/picture alliance/dpa

Regensburg.Trotz Hausverbot betrat ein 41-jähriger Regensburger am Dienstagnachmittag ein Ladengeschäft in der Hans-Hayder-Straße und stahl eine Flasche Wein. Im Marktbüro wurde der amtsbekannte Mann laut Polizeibericht zunehmend renitenter. Er schlug mit der Flasche in Richtung der Angestellten, die ihn jedoch entwaffnen konnte.

Beim Eintreffen der Polizei leistete er erneut Widerstand und musste mit Handschellen abgeführt werden. Seine Freundin, eine 43-jährige Regensburgerin, wollte ihm noch helfen und musste dann ebenfalls unter Anwendung von unmittelbarem Zwang gebändigt werden. Gegen die beiden Personen wird nun strafrechtlich vorgegangen, der renitente Ladendieb wurde vorläufig festgenommen.

Weitere Polizeimeldungen aus Stadt und Landkreis Regensburg lesen Sie hier.

Aktuelles aus der Region und der Welt gibt es über den Facebook Messenger, Telegram und Notify direkt auf das Smartphone.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht