MyMz
Anzeige

Einsatz

Brennende Autos lösen Großeinsatz aus

In einer Garage im Graßer Weg fingen Fahrzeuge Feuer. Die Bewohner des Hauses konnten sich selbst ins Freie retten.

Die Fahrzeuge in der Garage sind völlig zerstört. Foto: Gruber
Die Fahrzeuge in der Garage sind völlig zerstört. Foto: Gruber

Regensburg.Gegen 14 Uhr kam es am Samstag zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus im Regensburger Ortsteil Graß. Bei Eintreffen der Feuerwehren war die Lage zunächst unübersichtlich wegen einer extrem starken Rauchentwicklung, sagte Mario Stuber, Einsatzleiter der Berufsfeuerwehr Regensburg. Der Vorplatz sei komplett in Rauch gehüllt gewesen. Nach ersten Informationen des Polizeipräsidiums Oberpfalz fingen vermutlich ein oder mehrere Autos in einer sogenannten ebenerdigen Tiefgarage im Graßer Weg Feuer.

Im Video erklärt Einsatzleiter Mario Stuber, wie es zu dem Feuer kam:

Starker Rauch erschwerte Arbeit der Feuerwehrleute

Im gesamten Gebäude kam es zu einer massiven Rauchentwicklung. Insgesamt wurden zwölf Wohnungen im ersten Stock des Hauses in Mitleidenschaft gezogen, wie Polizeikommissar Mario Griesbeck von der PI Regensburg Süd am Einsatzort sagte.

Anwohner konnten sich selbst ins Freie retten

Die Feuerwehr musste sich bei starker Rauchentwicklung erst einen Überblick verschaffen. Foto: Alexander Auer
Die Feuerwehr musste sich bei starker Rauchentwicklung erst einen Überblick verschaffen. Foto: Alexander Auer

Zum Zeitpunkt des Brandausbruchs befanden sich fünf Personen in dem Gebäude, die sich aber alle rechtzeitig selbst ins Freie retten konnten. Eine Anwohnerin konnte schnell Entwarnung geben, sie informierte die Feuerwehr darüber, dass keine Personen mehr im Gebäude waren.

Hier sehen Sie weitere Bilder:

Hoher Sachschaden nach Garagenbrand

Daher konnten sich die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehren Graß und Oberisling auf die Brandbekämpfung konzentrieren. Schnell waren die Flammen gelöscht. Insgesamt waren 40 Feuerwehrleute im Einsatz.

Die Bewohner wurden während der Löscharbeiten in den Einsatzfahrzeugen versorgt. Ein 55-jähriger Mann kam mit dem Verdacht einer Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus.

Autos, Motorräder und Fahrräder sind verbrannt

Die Garage ist komplett zerstört. Foto: Gruber
Die Garage ist komplett zerstört. Foto: Gruber

Insgesamt sind zwei Autos, mehrere Motorräder und Fahrräder beschädigt, auch die Garage selbst ist komplett zerstört. Die Wohnungen sind mittelschwer verrußt. Das Haus musste nach den Löscharbeiten entlüftet werden. Die Bewohner konnten inzwischen wieder in das Haus, am Montag untersucht ein Brandermittler das Gebäude. In einer ersten Schätzung gehen die Einsatzkräfte von einem Schaden von mindestens 200 000 Euro aus.

Mehr Nachrichten aus Regensburg lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht