MyMz
Anzeige

Erfolg

Polizei nimmt gesuchten Mann fest

Gegen den 56-Jährigen lagen drei Haftbefehle vor. Beamte der Bundespolizei stellten ihn am Regensburger Hauptbahnhof.

Die Bundespolizei nahm den Mann am Regensburger Hauptbahnhof fest. Foto: Boris Roessler/dpa
Die Bundespolizei nahm den Mann am Regensburger Hauptbahnhof fest. Foto: Boris Roessler/dpa

Regensburg.Einen mit drei Haftbefehlen gesuchten Mann haben am vergangenen Donnerstagabend Bundespolizisten in Regensburg festgenommen. Eine Streife der Bundespolizei hatte den Mann laut Polizeibericht am Regensburger Hauptbahnhof kontrolliert und nicht schlecht gestaunt, als sie das Ergebnis der Personenüberprüfung erfuhren.

Wegen Trunkenheit im Verkehr hatte das Amtsgericht Straubing den 56-Jährigen zu einer Geldstrafe in Höhe von 2250 Euro, zuzüglich 210 Euro Verfahrenskosten, oder ersatzweise 45 Tagen Haft verurteilt. Da der Verurteilte weder die Strafe bezahlt, noch die Haft angetreten hatte, erließ die zuständige Staatsanwaltschaft Regensburg Vollstreckungshaftbefehl.

Mann blieb Gerichtsverhandlung fern

Das Amtsgericht Passau ließ nach dem Mann suchen, weil er, angeklagt wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort, der bereits anberaumten Hauptverhandlung ferngeblieben war. Schließlich hatte die Staatsanwaltschaft Deggendorf vier Tage Erzwingungshaft angeordnet. In diesem Fall hatte sich der Gesuchte beharrlich geweigert, eine wegen einer Verkehrsordnungswidrigkeit angeordnete Geldbuße in Höhe von 80 Euro zuzüglich 71 Euro Verfahrenskosten zu bezahlen.

Weil der Gesuchte stark alkoholisiert war, verbrachte er die Nacht von Donnerstag auf Freitag in Gewahrsam der Bundespolizei. Am Freitagvormittag wurde der Mann auf richterliche Anordnung hin in die Justizvollzugsanstalt Regensburg eingeliefert.

Weitere Polizeimeldungen aus Stadt und Landkreis Regensburg lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht