MyMz
Anzeige

Einsatz

Polizei räumt Haus in Regensburg

Vier Personen haben das Gebäude am Samstag besetzt. Sie wollten damit auf den Leerstand in der Stadt aufmerksam machen.

  • Mehrere Polizeistreifen rückten am Samstagmorgen in die Regensburger Grunewaldstraße aus. Dort hatten Aktivisten ein Haus besetzt. Foto: Recht auf Stadt
  • Hinter diesem Zaun befindet sich das Haus. Foto: Geradtz

Regensburg.Polizeieinsatz am Samstagvormittag im Regensburger Kasernenviertel: Vier Personen hatten dort am Morgen ein leerstehendes Haus besetzt. Mit der Aktion wollten sie auf den Leerstand in der Stadt aufmerksam machen. Das teilte eine anonyme Anruferin unserem Medienhaus mit. Die Polizeieinsatzzentrale bestätigte dies.

Besetzer äußern sich

Mittlerweile gaben die Aktivisten auch eine Pressemitteilung heraus. Kurt Raster von „Recht auf Stadt“ teilte in deren Auftrag mit: „Das Haus steht seit vermutlich knapp 20 Jahren leer. Eine Gruppe von engagierten Menschen, die sich selbst „Die Hausretter*innen“ nennt, fand, dass das reicht. Sie besetzten das Haus.“

Dieses Haus hatten die vier Personen am Morgen besetzt. Foto: Recht auf Stadt
Dieses Haus hatten die vier Personen am Morgen besetzt. Foto: Recht auf Stadt

Die Gruppe, die offenbar weiter anonym bleiben will, habe „Recht auf Stadt“ noch vor der Räumung gebeten, über die Besetzung zu berichten und die Stellungnahme der Besetzer zu veröffentlichen. Darin heißt es: „Wir mussten diesen Schritt tun, weil von Stadtregierung und Stadtverwaltung nichts zu erwarten ist. Niemals werden sie etwas gegen den skandalösen Leerstand in dieser Stadt unternehmen.“ Stattdessen scheine sie nur zu interessieren, „wie sie Regensburg möglichst gewinnbringend vermarkten und Bauträger und Investoren noch reicher machen können“. Als Beispiel nannten die Besetzer unter anderem den Ernst-Reuter-Platz, an dem aktuell ein Studentenwohnheim steht. Dort ist ein Kultur- und Kongresszentrum angedacht.

Für den Nachmittag hatten die Besetzer ein Gartenfest geplant. In der Nachbarschaft wurden dazu Einladungen verteilt. Die Polizei machte diesem Vorhaben mit der Räumung am Vormittag einen Strich durch die Rechnung. (ri)

Lesen Sie auch:

Das Regensburger Seniorenzentrum Candis errang im Juni einen Sieg vor Gericht gegen die Initiative „Recht auf Stadt“.

Weitere Polizeimeldungen aus der Region finden Sie hier.

Weitere Nachrichten aus Regensburg lesen Sie hier!

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht