MyMz
Anzeige

Verkehrskontrolle

Raser düste mit 125 km/h durch die Stadt

Die Polizei blitzte in der Äußeren Wiener Straße in Regensburg 42 Autofahrer. Der Spitzenreiter muss jetzt 680 Euro zahlen.

Schneller als die Polizei erlaubt: Der Autofahrer raste mehr als doppelt so schnell wie erlaubt durch Regensburg. Foto: dpa
Schneller als die Polizei erlaubt: Der Autofahrer raste mehr als doppelt so schnell wie erlaubt durch Regensburg. Foto: dpa

Regensburg.In der Äußeren Wiener Straße führte die Polizei am Dienstag, 21. Mai, zwischen 10.30 Uhr und 16.15 Uhr Geschwindigkeitsmessungen durch. In diesem Bereich ist die zulässige Höchstgeschwindigkeit 50 km/h. Von den 1567 gemessenen Fahrzeugen, wurden 42 beanstandet. Gleich zwei Fahrer müssen nun ihren Führerschein abgeben. Der schnellste Fahrer war mit 125 Sachen unterwegs. Dafür muss er jetzt mindestens 680 Euro zahlen, bekommt zwei Punkte in Flensburg und muss drei Monate auf seinen Führerschein verzichten.

Mehr Polizeiberichte aus Regensburg lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht