MyMz

Flugunfall

Vilshofen, Lkr. Passau
Am Montag, 13.10.2014, 14:52 Uhr, ereignete sich am Flugplatz Vilshofen a.d. Donau ein Unfall mit einem Ultraleichtflugzeug.

Ein 42-jähriger Flugschüler aus Österreich flog mit einem sogennanten Tragschrauber im Rahmen seiner Ausbildung von Passau nach Vilshofen. Bei seiner Ankunft wollte er auf der Landebahn in Vilshofen landen. Dabei kam es zu einem Pilotenfehler beim Aufsetzen. Der Flugzeugführer, der während seiner ganzen Flugzeit in Funkkontakt mit seinem Fluglehrer stand, wurde bei dem Unfall nicht verletzt. An der Landebahn entstand ebenfalls kein Sachschaden. Laut der Flugschule entstand am Tragschrauber ein Schaden von ca. 50.000 Euro. Aufgrund des Unfalls musste der Flughafen bis zur Bergung des Tragschraubers eine halbe Stunde gesperrt werden. Eine Gefährdung des Flugverkehrs und der sich am Flugplatz befindlichen Personen war zu keiner Zeit gegeben.
Der Flugunfall wurde von der Polizei Vilshofen aufgenommen.


Medienkontakt: Polizeiinspektion Vilshofen, 08541/9613-0.
Veröffentlicht am 13.10.2014 um 17.15 Uhr

www.polizei.bayern.de

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht