MyMz
Anzeige

Ermittlungen

18-Jährige erhält Sexpressing-Mails

Eine junge Frau aus Steinberg am See wandte sich an die Schwandorfer Polizei. Sie hatte zwei Droh-E-Mails erhalten.

Angeblich wollte der Unbekannte pikante Details seines Steinberger Opfers weitergeben. Foto: dpa/Stratenschulte
Angeblich wollte der Unbekannte pikante Details seines Steinberger Opfers weitergeben. Foto: dpa/Stratenschulte

Steinberg.Eine 18-jährige Steinbergerin hat von einem Unbekannten zwei Sexpressing-E-Mails erhalten. Darin wird sie aufgefordert, 2000 Euro an ein Bitcoinkonto zu überweisen. Sollte die Zahlung ausbleiben, drohte der Täter, würde er pikante Details über die Frau an all ihre Kontakte weiterleiten. Wie die Polizei mitteilt, existieren solche angeblichen Videoaufnahmen in der Regel nicht. Empfänger solcher E-Mails sollten nicht auf Forderungen eingehen oder mit den Absendern in Kontakt treten. Die Ermittlungen zu dem unbekannten Täter dauern an.

Weitere Polizei-Nachrichten aus dem Landkreis Schwandorf finden Sie hier.

Cybercrime

Erpressung mit vermeintlichem „Sexvideo“

Ein Mann aus Saal ist Opfer von so genanntem „Sexpressing“ geworden: Er sollte Bitcoins an die Erpresser zahlen.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht