MyMz
Anzeige

Anrufer „erbeutet“ Geheimnummern

Opfer ist die Verkäuferin eines Einzelhandelgeschäfts in Schwarzenfeld. Als sie stutzig wurde, war es schon zu spät.

Ein Betrüger hat einer Verkäuferin die Geheimnummern von 27 Paysafe-Karten abgeluchst.
Ein Betrüger hat einer Verkäuferin die Geheimnummern von 27 Paysafe-Karten abgeluchst. Foto: Achim_Scheidemann/picture-alliance / dpa/dpaweb

Schwarzenfeld.Am Mittwoch um 15.30 Uhr teilte ein Anrufer, der sich als Mitarbeiter der Firma Kaufland ausgab, der Verkäuferin eines Einzelhandelsgeschäfts mit, dass wegen der Einführung eines neuen Scanners viele „Paysafe-Karten“ ihre Gültigkeit verlieren würden. Deshalb benötige er zur Stornierung dieser Karten deren Geheimnummern.

Frech forderte er die Verkäuferin in einem Telefonat, das immerhin zwei Stunden dauerte, auf, die Nummern von 27 Karten freizurubbeln und sie ihm zu übermitteln. Als der Anrufer gefragt wurde, warum man die Karten nicht einfach vernichten könnte, beendete der Betrüger das Gespräch. Die übermittelten Kartennummern haben einen Gesamtwert von 675 Euro, heißt es im Bericht der Polizei.

Weitere Polizeimeldungen aus dem Landkreis Schwandorf finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht