MyMz
Anzeige

Polizei

Polizei sucht nach Schuppen-Brand Zeugen

Am Mittwoch hat ein Schuppen auf dem Schwandorfer Weinberg gebrannt. Die Polizei schließt Brandstiftung nicht aus.

Die Feuerwehr rückte am 5. Juni mitten in der Nacht aus, um einen Schuppen zu löschen. Foto: André Baumgarten
Die Feuerwehr rückte am 5. Juni mitten in der Nacht aus, um einen Schuppen zu löschen. Foto: André Baumgarten

SCHWANDORF.Am Mittwoch, 5. Juni, brannte in Schwandorf eine Gartenhütte neben einem Wohngebäude. Die Kriminalpolizei Amberg ermittelt in alle Richtungen. Gegen 1.20 Uhr bemerkten Anwohner aus dem angrenzenden Wohnhaus in der Weinbergstraße die Rauchentwicklung an dem kleinen Holzgebäude und verständigten die Feuerwehr. Das teilt das Polizeipräsidium Oberpfalz mit. Nach ersten eigenen Löscharbeiten konnten die Brandbekämpfer das Feuer schnell löschen. Durch den Brand wurden keine Personen verletzt, jedoch entstand ein Sachschaden von rund 2000 Euro.

Die Brandursache ist derzeit unklar, weshalb die Ermittler der Kriminalpolizei Amberg auch eine Brandstiftung nicht ausschließen können und in alle Richtungen ermitteln. Zur Aufklärung des Falls wird um Hinweise aus der Bevölkerung gebeten: Wer hat in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch im Bereich der Weinbergstraße und dessen Umfeld Personen oder Fahrzeuge bemerkt, die mit dem Brand in Verbindung stehen könnten, oder kann sonst sachdienliche Angaben machen? Die Kripo nimmt Hinweise unter der Rufnummer (0 96 21) 89 00 entgegen.

Menschen

Hauptkommissar Bruckner nimmt seinen Hut

Das Urgestein der Polizei Schwandorf geht in den Ruhestand. Der 61-Jährige hat während seiner Karriere viele Einsätze erlebt.

Weitere Polizeimeldungen aus dem Landkreis Schwandorf finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht