MyMz
Anzeige

Polizei

Schlüsseldienst verlangt 1500 Euro

Ein Schwandorfer hat sich von einem Dienstleister die Tür aufsperren lassen. Die Polizei ermittelt jetzt wegen Wucher.

Wer einen Schlüsseldienst beauftragt, sollte die Geschäftsbedinungen genau überprüfen. Foto: Christin Klose/dpa-tmn
Wer einen Schlüsseldienst beauftragt, sollte die Geschäftsbedinungen genau überprüfen. Foto: Christin Klose/dpa-tmn

Schwandorf.Am Dienstag gegen 9 Uhr verständigte ein 77-jähriger Schwandorfer einen Schlüsseldienst, da er sich aus der Wohnung ausgesperrt hatte. Mit Telefonnummern, die ihm ein Unbekannter zuvor aus dem Internet recherchiert hatte, geriet der Senior aber an Betrüger. Der Schlüsseldienst kam laut Polizei zwar und leistete wie gewünscht Hilfe. Danach aber veranlassten die Mitarbeiter den Mann, von der Bank 1500 Euro abzuheben und in bar zu übergeben. Die Polizei hat Ermittlungen wegen Wuchers und Betrugs aufgenommen. Die Geschäftsbedingungen solcher Firmen sollten vor Beauftragung genau geprüft werden.

Weitere Polizeimeldungen aus dem Landkreis Schwandorf finden Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Schwandorf lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht