MyMz
Anzeige

Polizei

Streit mit Security auf Feuerwehrfest

Ein Mann soll in Büchelkühn einen Security-Mitarbeiter verletzt haben. Die Polizei ermittelt wegen Körperverletzung.

Die Polizei ist aufs Büchelkühner Feuerwehrfest gerufen worden. Foto: Franziska Kraufmann/dpa
Die Polizei ist aufs Büchelkühner Feuerwehrfest gerufen worden. Foto: Franziska Kraufmann/dpa

Schwandorf.Am Samstag gegen 1.25 Uhr wollte ein Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes auf dem Feuerwehrfest in Büchelkühn einen 28-jährigen, erheblich betrunkenen Mann aus dem Zelt verweisen. Laut Polizeibericht ließ sich das der Mann nicht gefallen. Er soll den Security-Mitarbeiter gegen einen Zaun geschubst haben, wodurch sich der Angegriffene leicht verletzt haben soll. Als die Polizei eintraf, behauptete der 28-Jährige, vorher vom Sicherheitsdienst grundlos geschlagen worden zu sein. Die Polizeibeamten haben Ermittlungen wegen gegenseitiger Körperverletzung eingeleitet. Dabei kam heraus, dass der 28-Jährige vorher einen gleichaltrigen Steinberger wohl mit einem Trinkglas schlagen wollte. Eine 22-jährige Frau ging dazwischen und verletzte sich leicht.

1700 Personen wirkten beim Festzug in Büchelkühn mit.

Retter

„Krokodil“ hielt die Wehrmänner auf Trab

Von „Klausi“ bis zum Flugzeugabsturz: Die Büchelkühner Feuerwehr rückte in 100 Jahren zu manch spektakulärem Einsatz aus.

Weitere Polizeimeldungen aus dem Landkreis Schwandorf finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht