MyMz
Anzeige

Einsatz

Ursache für Brand in Wohnung ist geklärt

In der Vorstadt in Neunburg brannte vergangene Woche eine Wohnung aus. Die Polizeiinspektion klärt nun über die Ursache auf.
Von Bettina Mehltretter und Alex Huber

Während der Löscharbeiten war die zentrale Durchgangsstraße durch Neunburg komplett gesperrt. Foto: Bettina Mehltretter
Während der Löscharbeiten war die zentrale Durchgangsstraße durch Neunburg komplett gesperrt. Foto: Bettina Mehltretter

Neunburg.In der Vorstadt in Neunburg vorm Wald brannte am 29. Oktober eine Wohnung komplett aus. Das bestätigte Bernhard Käsbauer, Einsatzleiter der Feuerwehr Neunburg, der Mittelbayerischen vor Ort. Verletzt wurde dabei glücklicherweise niemand, da sich der Besitzer der Wohnung zum Zeitpunkt des Brandes noch in der Arbeit befand.

Passant klingelte Bewohner aus dem Haus

Ein Kunde der benachbarten Apotheke, ein Mann aus Meißenberg, hatte dicken, schwarzen Rauch aus einem Dachfenster dringen sehen und daraufhin die Rettungskräfte alarmiert und die Bewohner der drei weiteren Wohnungen aus dem Haus geklingelt. Auch die Personen, die sich in der Optiker-Filiale im Erdgeschoss befanden, konnten das Gebäude frühzeitig verlassen.

Die Feuerwehren aus Neunburg, Penting, Schwarzhofen und Meißenberg rückten nach der Alarmierung um 17.12 Uhr rasch zum Einsatz an. Zwei Trupps mit Atemschutz bekämpften den Brand von innen, im Außenangriff gingen die Einsatzkräfte mithilfe der Drehleiter der Feuerwehr Neunburg gegen die Flammen vor. Neben Beamten der Polizeiinspektion Neunburg war auch das BRK mit zwei Rettungswagen und einem Einsatzleiter vor Ort.

Die Polizeiinspektion Neunburg hat mittlerweile die Brandursache geklärt. Es handelt sich dabei um einen technischen Defekt, den ein Gerät ausgelöst hat, möglicherweise eine Stehlampe, sagte die zuständige Sachbearbeiterin der Neunburger Polizei. Das Gebäude ist erst frisch renoviert worden. Im Erdgeschoß ist im vergangenen Sommer die Optik Matt eingezogen.

Menschen

Was den Chef der Feuerwehr umtreibt

Schwandorfs Kreisbrandrat Robert Heinfling ärgert sich über Gaffer. Im Interview verrät er auch, wo er abschalten kann.

Weitere Nachrichten aus der Region lesen Sie hier!

Aktuelles aus der Region und der Welt gibt es über den Facebook Messenger, Telegram und Notify direkt auf das Smartphone.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht