MyMz

Tirol

Ironbike geht jetzt auch softer

Der legendäre MTB-Marathon in Ischgl findet erstmals über vier Distanzen statt. Auch für Familien ist eine Tour im Programm.

Die Königsdistanz „Hard“ führt auf 75,80 Kilometern über 3700 Höhenmeter und zählt damit zu den anspruchsvollsten Mountainbike-Rennen Europas.
              Foto: TVB Paznaun-Ischgl
Die Königsdistanz „Hard“ führt auf 75,80 Kilometern über 3700 Höhenmeter und zählt damit zu den anspruchsvollsten Mountainbike-Rennen Europas. Foto: TVB Paznaun-Ischgl

Ischgl.Neue Streckenführungen, erstmals vier Distanzen und spannende neue Race-Formate - Der legendäre Ischgl Ironbike Marathon wird vom 2. bis 4. August zum dritten Mal als mehrtägiges Mountainbike-Festival ausgetragen. Events für die ganze Familie inklusive. Die Anmeldung ist laut Mitteilung des örtlichen Tourismusverbands ab sofort möglich.

Wer wirklich eisern ist, wählt die Königsdisziplin: Die legendäre Ironbike Marathon Strecke „Hard“. Diese gilt mit ihren 75,80 Kilometern und 3700 Höhenmetern bis ins Schweizerische Samnaun zu Recht als eine der härtesten Mountainbike-Strecken Europas. Brennende Oberschenkel mit steilen Auffahrten bis auf 2800 Metern Höhe und ultimativen Adrenalinkicks auf spektakulären Single-Trails inklusive. Auch anspruchsvoll: Die Ironbike Strecke „Medium“ mit 48,80 Kilometern und 2098 Höhenmetern. Der Anstieg zur Idalp ist steil sowie kräftezehrend und die weitere Auffahrt bis zur Velillscharte verlangt auch gut trainierten Bikern alles ab. Highlight: Die Abfahrt auf dem von Mountainbike-Legende Hans Rey entworfenen Velilltrail mit 1200 Höhenmetern purem Abfahrtsspaß ins Ziel nach Ischgl.

Sportliche Hobbyfahrer werden auf der neuen Ironbike Runde „Light“ über das Larein Richtung Galtür und wieder zurück nach Ischgl mit 28,70 Kilometer Streckenlänge und 849 Höhenmeter fündig. Optimal für Familien: Die 11,90 Kilometer lange Familientour Ironbike „Easy“ mit 278 Höhenmetern von Ischgl nach Mathon und wieder zurück dürfen wettkampffreudige Teenies in Begleitung ihrer Eltern bereits ab 15 Jahren absolvieren.

Sprintrennen zum Mitfiebern: Am 3. August, dem Vorabend des Ischgl Ironbike Marathon, steigt ab 18.15 Uhr der Ischgl Short Track. Der anspruchsvolle Rundkurs steht Lizenz- und Hobbyfahrern offen, die in jeweils eigenen Klassen starten. Das Ziel: Möglichst viele Runden zu absolvieren. Zuschauer können bei den spektakulären Kopf-an-Kopf-Rennen ihre Favoriten anfeuern.

Weitere Infos zum Marathon und zur Region

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht